Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Probleme mit Kreditkarten

31. Januar 2011 –

Wenn es um Kreditkarten geht, kann es zu Problemen der unterschiedlichsten Art kommen. Diebstahl oder Abbuchungen die nicht stimmen, gehören zu den häufigsten Problemen bei Kreditkarten.

Was tun beim Diebstahl einer Kreditkarte?

Wer einen Kreditkartenvergleich auf www.kostenlosekreditkarte.com gemacht und eine kostenlose Kreditkarte bekommen hat, der möchte damit natürlich auch so sicher wie möglich einkaufen. Viele Menschen nutzen ihre kostenlose Kreditkarte vielleicht nur, wenn es in den Urlaub geht, aber besonders dort kann es schnell zu einem Diebstahl der Kreditkarte kommen. Im Gewühl eines Marktes oder in einem unbeobachteten Moment in einem Restaurant, werden die Handtasche und damit auch die Kreditkarte gestohlen.

Was dann? Für diesen Fall haben alle Banken und auch die Kreditkartengesellschaften eine Notrufnummer. Wird der Verlust der Karte bemerkt, sollte man umgehend diese Nummer anrufen. Die Kreditkarte wird dann sofort gesperrt und der Dieb kann damit nichts mehr anfangen.

Prepaid Karten sind sicherer

Wer seine kostenlose Kreditkarte nur im Urlaub nutzt, um im Ausland bequemer bezahlen zu können, der sollte sich für eine so genannte Prepaid Kreditkarte oder eine Kreditkarte ohne Schufa entscheiden, denn diese Karten funktionieren auf Guthabenbasis

Wird die Prepaid Kreditkarte gestohlen, dann kann nur der Betrag abgebucht werden, der als Guthaben auf der Karte ist. Es ist deshalb immer sinnvoll, eine Prepaid Karte für die Ferien, mehrfach mit einem kleinen und nicht mit einem großen Betrag aufzuladen.

Auch in diesem Fall gilt: Der Verlust der Karte sollte umgehend gemeldet werden.

Was tun bei unklaren Buchungen?

Wenn mehrere Menschen mit einer Kreditkarte bezahlen können, zum Beispiel in einer Familie, dann kann es immer mal wieder zu unklaren Abbuchungen kommen. Ist das der Fall, dann sollte die Kreditkartengesellschaft oder die Bank informiert werden.

Im Notfall kann die Karte dann auch sofort gesperrt werden. Damit die Bank schneller reagieren kann, ist es ratsam die Kontoauszüge zu kopieren, die nicht passenden Buchungen zu markieren und dann an die Bank per Post oder per Mail zu schicken.

Vorher vergleichen

Wenn es um eine kostenlose Kreditkarte geht, dann sollte bei einem Kreditkartenvergleich der verschiedenen Anbieter nicht nur die Konditionen im Vordergrund stehen, sondern auch die Leistungen, die angeboten werden, wenn es Probleme mit der Karte gibt.

Hierzu gehören beispielsweise zur Kreditkarte gehörende Versicherungsleistungen. Im Internet kann man sich die einzelnen Anbieter genau ansehen und bei einem solchen Kreditkarten Vergleich auch feststellen, welche Serviceleistungen im Ernstfall erbracht werden und wie lange es beispielsweise dauert, bis die Kreditkarte gesperrt wird.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC