Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Müssen Pleitebanker nun doch für die Finanzkrise zahlen?

19. März 2011 –

Der Karren ist spätestens im September 2008 völlig in den Dreck gefahren, als die US-Großbank Lehman Brothers nicht mehr vor der Pleite bewahrt werden konnte. An diesem Tag wussten weltweit Experten wie Banker, die Finanzkrise ist da und es sieht ganz mies aus, für die Banken und für die Anleger. Zwar nahmen manche Banker (verbal) die Schuld auf sich für ihre hochriskanten Anlagegeschäfte, so wirklich bluten musste bislang jedoch noch niemand – höchstens wegen der Falschberatung von Kunden. Nun könnten aber dennoch zumindest einige Banker eine fette “Rechnung” für ihre Taten erhalten.

In den USA steht nun eine Klage an gegen die frühere Führungsmannschaft der Washington Mutual. Die US-Sparkasse, eine der größten Banken überhaupt dort, brach nur wenige Tage nach Lehman Brothers zusammen. In einem Notverkauf wurde die Washington Mutual dann regelrecht verschleudert, wurde dann zu großen Teilen von der eigenen Konkurrenz, von JPMorgan Chase & Co gekauft. JPMorgan Chase ist mittlerweile die größte Bank in der ganzen Welt.

Die FDIC, die staatlichen Einlagensicherung der USA, hat nun die früheren hochrangigen Mitarbeiter der Washington Mutual, den ehemaligen Chef der Sparkasse, Kerry Killinger sowie zwei weitere ehemalige Bankmanager und zwei Ehefrauen verklagt. Die FDIC geht laut Medienberichten davon aus, dass die fünf Beklagten die Washington Mutual in hochriskante Spekulationen getrieben hätten – und das aus reiner Profitsucht.

Als die Washington Mutual pleite gegangen war, sprang die US-Einlagensicherung ein, um den Sparern ihre angelegten Gelder zurückzuerstatten. Die Klage gegen die Ex-Manager der einstmals größten Sparkasse der USA soll nun dazu beitragen, dass die FDIC wenigstens einen Teil ihres Geldes wieder zurückerhält. Ob die Klage Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten. Das Verfahren wird jedoch eine Signalwirkung innerhalb der USA und auch weltweit haben, bei einem Erfolg der Klage ist mit weiteren Klagen im Land selbst und auch in anderen Staaten zu rechnen.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC