Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Eignen sich Direktbanken nicht als Hausbank?

04. August 2011 –

Vor ein paar Jahren begann der Konkurrenzkampf auf dem deutschen Bankenmarkt. Zu den angestammten Filialbanken drängten immer mehr so genannte Direktbanken auf den Markt. Banken, die sich dadurch auszeichnen, dass sie meist günstig sind, eben weil sie auf ein Filialnetz verzichten. Doch sind Direktbanken wirklich DIE Alternative zur herkömmlichen Filialbank – oder vielleicht nur eine Ergänzung?

Im "Kundenmonitor Banken 2011" von YouGovPsychonomics, einem der bekanntesten deutschen Marktforschungs- und Beratungsinstitute, wird deutlich: selbst zahlreiche Kunden von Direktbanken können sich eine solche nicht als Hausbank vorstellen. In der zur Studie herausgegebenen Presseerklärung heißt es dazu: "Eine Direktbank als Hauptbank können sich dagegen selbst 39 Prozent der Direktbankkunden nicht vorstellen. Etwa zwei Drittel der Direktbankkunden sind allerdings der Ansicht, dass sich Filial- und Direktbanken gut ergänzen."

Darin wird immer noch die Scheu der Verbraucher deutlich, einer Bank, die kein Filialnetz betreibt, mehr zu glauben als einer der Filialbanken oder –Sparkassen. Dabei hat dies eigentlich nichts zu sagen. Viel wichtiger ist, was bietet die Bank an, wie gut berät sie, wie hoch sind die Kosten für das Angebot – und wie gut verzinst die Geldanlagen. Gerade Direktbanken haben oft ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, da sie nicht an Kosten für Filialen gebunden sind. Dies macht sich beim Girokonto und bei den Zinsen für Spareinlagen meist besonders bemerkbar. Girokonten sind bei Direktbanken häufiger kostenlos zu haben als bei den so genannten Hausbanken, wie die Filialbanken auch genannt werden – und Tagesgeld oder Festgeld werden oftmals besser verzinst.

Wo man letztlich seine Konten hat und seine Ersparnisse anlegt, ist deshalb eher eine Frage des persönlichen Geschmacks denn der vermeintlich besseren Konditionen bei den Filialbanken. Gerade beim Girokonto rechnet es sich jedoch oft, zwei Konten zu unterhalten, eines bei einer Filialbank, um kostenlos an Bargeld zu kommen, und eines bei einer Direktbank, um von den zum Teil besseren Konditionen profitieren zu können.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC