Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Banken-Stresstest mit bedenklichen Ergebnissen

09. Dezember 2011 –

Die Schuldenkrise zieht sich durch ganz Europa. Betroffen sind neben den Staaten auch die Banken, die Milliarden in die Staatsanleihen hoch verschuldeter Länder wie Griechenland gesteckt haben. Der aktuelle Blitz-Bankenstresstest hat gezeigt, dass es in Deutschland einige Banken gibt, die einen hohen Kapitalbedarf haben – darunter auch die Vorzeigebank des Landes, die Deutsche Bank.

Bei dem Blitztest für europäische Banken wurden 13 deutsche Geldinstitute genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist erschreckend. Gleich sechs der 13 Banken haben einen Rekapitalisierungsbedarf  – und zwei Banken hat es dabei besonders erwischt. Den Hauptteil machen die Commerzbank und die Deutsche Bank aus, mit gleich 65 Prozent des fehlenden Kapitals von 13,1 Milliarden Euro. Bei der Deutschen Bank fehlen 3,2 Milliarden Euro, bei der Commerzbank gar 5,3 Milliarden Euro.

Die anderen negativ getesteten Institute sind: die Norddeutsche Landesbank, die Landesbank Hessen-Thüringen, die DZ Bank und die WestLB. Bei diesen vier Banken fehlen immerhin noch insgesamt 4,6 Milliarden Euro.

Mittlerweile hat sich auch der Bundesverband deutscher Banken zu Wort gemeldet und das Ergebnis des Bankentests scharf kritisiert. Laut Bankenverband sind die Ergebnisse des EU-Bankenstresstests willkürlich und der Test habe damit nicht zur Stabilisierung des Bankenmarktes beigetragen.

Der Exekutivdirektor Bankenaufsicht der BaFin, Raimund Röseler, sagte indes: "Man muss diese Ergebnisse vor dem Hintergrund der aktuellen Marktverwerfungen für Staatsanleihen und der gleichzeitigen Erhöhung der Kapitalanforderungen betrachten. Die aktuelle Rekapitalisierungsumfrage stellt keine Vorwegnahme des Basel III-Regelwerkes dar und präjudiziert auch nicht einen Wegfall der Nullgewichtung von EWR-Staatsanleihen."

Die Angst vor Bankenpleiten hat nach dem Test nun nicht abgenommen, sondern ist gewachsen. Die steigenden Preise und die Angst um die Zukunft geht um in Europa, das immer weniger geeint zu sein scheint, als es einstmals der Fall war. Wird es auch bald in der Euro Zone eine Spaltung zwischen einem schlechten Euro und einem guten Euro geben?

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC