Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Gute Nachrichten für Anleger: Sparkassen haben laut Fitch niedriges Risikoprofil

13. März 2012 –

Geld anlegen bei einer Sparkasse? Irgendwie haftet diesem Gedanken bei zahlreichen Anlegern immer mehr der Muff der Vergangenheit an. Viele hatten früher ein Sparbuch bei einer Sparkasse, und sind später zu anderen Banken gewechselt, um für ihr Geld höhere Zinsen zu bekommen. Doch eines bieten die Sparkassen auch in der Zeit der Schuldenkrise immer noch: ein niedriges Risikoprofil. Dieser Ansicht ist zumindest die Ratingagentur Fitch, die das Rating der Sparkassengruppe bestätigt hat. Dies teilte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband gestern am späten Nachmittag mit. In der Presseerklärung des DSGV heißt es dazu: "Die Ratingagentur Fitch Ratings hat in ihrem aktuellen Ratingbericht für die Sparkassen-Finanzgruppe das Emittentenrating in Höhe von A+ für langfristige Verbindlichkeiten sowie F1+ für kurzfristige Verbindlichkeiten erneut bestätigt."

Im Short Term hat die Finanzgruppe der Sparkassen damit das höchst mögliche Rating, das Fitch zu vergeben hat. Für Anleger, die auf Sicherheit denn auf Risiko setzen möchten, könnten die Sparkassen eine durchaus interessante Wahl darstellen. Dennoch sollte auch selbst hingesehen werden bei den Anlagearten – nicht jede ist automatisch sicher, nur weil sie ein Sparkassen Finanzberater empfiehlt.
Dennoch ist ein solches Rating natürlich ein Hinweis darauf, in wie weit es einem Geldinstitut finanziell gut geht und ob es möglicherweise angeschlagen ist. Durch das beständig gute Rating zeigt die Sparkassen-Finanzgruppe, dass es ihr gut geht. Für Sparer, die gerne bei Onlinebanken anlegen möchten, ist dies zudem ein Hinweis darauf, dass ihre Gelder auch bei einer Direktbank wie der 1822direkt, die eine Tochter der Frankfurter Sparkasse ist, sicher sind.

Wer jedoch höhere Zinsen für seine Spareinlagen möchte, der wird kaum drum herum kommen, sein Geld zum Teil oder ganz bei anderen Geldinstituten anzulegen. Hierbei gibt es zwar oft weniger Sicherheit, dafür aber meist höhere Zinsen – sofern es sich nicht gerade um gute Angebote wie das aktuelle Neukundenangebot der 1822direkt mit 25 Euro Startguthaben für das Tagesgeld handelt. Mehr dazu finden Sie hier:

http://www.tagesgeld.info/tagesgeld/1822direkt/

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC