Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Betrug beim Onlinebanking: Phishing-Mails machen Kontoinhabern das Leben schwer

12. Juni 2012 –

Es ist ein Problem, das fast so alt ist wie das für alle zugängliche Internet. Phishing-Mails machen Tag für Tage Kontoinhabern das Leben schwer. Während die einen nicht reagieren auf die zahlreichen angeblichen Mails von PayPal, MasterCard, VISA Card und Co., so fallen leider immer noch viele Bürger auf die betrügerischen Mails herein.

Dem Betrug beim Onlinebanking konnte bislang trotz zahlreicher Hinweise noch niemand Herr werden. Immer noch klicken Mailempfänger die Links in solchen Phishingmails an und landen damit schon im Raster der Betrüger. Wenn dann auch noch Kontodaten oder Kreditkartendaten plus Geheimnummer oder Ähnliches eingegeben werden, geht Geld verloren, das in vielen Fällen niemand zurückerstattet. Sich selbst schützen kann man nur, in dem seltsam erscheinende Mails sofort gelöscht werden, ohne sie zu öffnen. Der Ratgeber auf http://www.kreditkarte.net/lexikon/phishing/ zeigt Lösungen zum Schutz vor Phishing auf. Keine Bank und kein Kreditkartenunternehmen verlangt die Herausgabe von Daten in einer Mail, schon gar nicht verknüpft mit einem Link. Auch wenn viele Mailempfänger erschrecken, wenn sie beispielsweise lesen: "Ihre Kreditkarte wurde ausgesetzt", oder "Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt" oder ähnlich klingende Betreffzeilen.

Wer Mails mit solchen oder ähnlich klingenden Betreff-Angaben in seinem Posteingang findet, der kann diese getrost löschen. Die Aussetzung einer Kreditkarte kommt mit Sicherheit nicht per Email, sondern auf dem Postwege. Und vor dem Löschen sollten solche Mails möglichst nicht gelesen werden, da sie nicht immer Links enthalten, sondern teilweise auch einen durch das Öffnen der Email aktivierten Download einer Spionagesoftware oder einer Schadsoftware herbeiführen, und dies ist nicht weniger schädigend als das Klicken eines Links in einer solchen Mails. Hilfreich ist es, durch das Lesen der aktuellen Nachrichten zum Themen Phishingmails auf dem Laufenden zu bleiben. Auch das Bundeskriminalamt gibt immer wieder mal entsprechende Warnungen heraus.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC