Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken

Girokonto: Dispozinsen immer noch zu hoch

23. Juli 2012 –

Der Leitzins sinkt und sinkt – und liegt mittlerweile auf nur noch 0,75 Prozent. Den Leitzinssenkungen nachgezogen haben die Zinsen für Tagesgelder und Festgeldkonten, und auch die Zinsen für Kredite sanken wie ein Blick etwa auf den Kreditrechner auf http://www.kreditvergleich.net/kredite/kreditrechner/ zeigt. Nur wenig gaben indes die Zinsen für Dispokredite nach, ein Thema, das nun auch zum Politikum im kommenden Wahlkampf werden könnte.

Bereits seit längerer Zeit kritisieren Verbraucherschützer die viel zu hohen Dispozinsen, und werden regelmäßig dann auch wieder von den Banken und ihren Verbänden angegangen, das Ausfallrisiko bei Dispokrediten rechtfertige die Höhe der Zinsen – und auch die Tatsache, dass ein Dispo ja nur ein kurzfristiger Kredit sein solle und nicht langfristig genutzt werden sollte. Dass die Banken es ihren Kunden aber eher leicht machen, den Dispokredit über Jahre hinweg laufen zu lassen und eher erschweren, wenn der Kontoinhaber dann über einen deutlich günstigeren Ratenkredit umschulden will, bleibt dabei dann immer ungesagt.
Verbraucherschützer sowie Politiker von SPD und Bündnis 90/Die Grünen fordern eine Obergrenze für den Dispozins, Verbraucherschutzministerin Aigner lehnt eine solche, vom Gesetzgeber vorgegebene Grenze bislang ab. Damit geht der Kampf um die überhöhten Zinsen für Dispokredite weiter.

Da es zudem immer noch kein gesetzlich garantiertes Girokonto für jedermann gibt, sondern nur eine Selbstverpflichtung der Banken, die in der Realität des Bankenalltags kaum das Papier wert ist, auf dem sie geschrieben steht, könnte sich der Streit um dieses wichtige Thema immer mehr ausweiten. Profitieren dürften davon auch die kleinen privaten Bankkunden, die bislang kaum eine Lobby haben und jahrzehntelang alleine dastanden mit ihren Problemen. Eine Obergrenze für den Dispozinssatz mag vielleicht dabei nicht des Rätsels Lösung sein, aber eine Kopplung an den Leitzins wäre eine Möglichkeit, die durchaus Ruhe in dieses wichtige Thema bringen könnte.

Unsere Empfehlung lautet schon seit Jahren, anstelle eines Dispokredites auf einen zinsgünstigeren Abruf- oder Rahmenkredit zu setzen. Wie niedrig deren Zinssätze sein können, zeigt folgender Vergleich:

http://www.kreditvergleich.net/kredite/abrufkredit/

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC