Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Forex

Chinas Währung: Nach Jahren der Aufwertung kommt die Abwertung des Yuan

09. August 2012 –

Es ist noch gar nicht allzu lange her, da tobte ein regelrechter Währungskrieg zwischen den USA und China. Den Amerikanern war der Yuan, die Währung Chinas, zu hoch gewertet, die Chinesen zeigen ihnen jedoch immer wieder auch die kalte Schulter. Es kam so weit, dass die USA ein Exportverbot von Waren aus China verhängen wollten, damit der Yuan endlich abgewertet wird. Was die USA nicht geschafft haben mit ihrem Druck, macht die Volksrepublik nun von selbst: nach Jahren der Aufwertung kommt die Abwertung des Yuan – und irritiert damit Experten in der ganzen Welt. Inzwischen hat der Yuan gegenüber dem US Dollar nachgelassen, und wird wohl weiter abgewertet werden.

Dies bedeutet eine Änderung der Marschrichtung Chinas. Während es bislang darum ging, die Exporte des Landes mit einem aufgewerteten Yuan zu stützen, wird die Praxis des billigen Geldes wohl nun bald ein Ende finden. Der Grund hierfür scheint auch ein ganz einfacher zu sein: eine zu hohe Inlandswährung vertreibt Investoren – und genau dies ist nun China auch passiert. Das für ausländische Unternehmen durchaus sehr interessante Land ist, ein zu hoch bewerteter Yuan schiebt vielen Investitionen jedoch den Riegel vor.

Nun wird wohl eine neue Geldpolitik eingeschlagen werden. Statt eines zu hohen Yuan eine abgewertete Währung, die in eine Richtung führen soll: ein Hochschrauben der Exportzahlen, um das Wirtschaftswachstum Chinas weiter hoch halten zu können. Dafür werden die Exporte in die Volksrepublik dann teurer werden, was wiederum einen Nachteil für Exportländer wie Deutschland darstellen könnte. Dennoch kommt die Abwertung des Yuan wohl zur richtigen Zeit und könnte gar mit der Öffnung der Währung für den öffentlichen Devisenhandel einhergehen. Damit wäre ein wichtiger Schritt getan, für die Volksrepublik selbst aber auch für Anleger, die beim Devisenhandel eine wichtige Währung mehr kaufen, halten und / oder verkaufen könnte. Zu diesem Thema finden Anleger zum Beispiel unter http://www.devisenhandel.net/ oder http://www.wertpapierdepot.net/forex/ weiterführende Informationen über Anbieterauswahl, Chancen und Risiken sowie Handelsstrategien.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC