Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Forex

Investieren in Währungen: Vor der Anlage Demokonten bei Forex-Brokern nutzen

23. April 2013 –

Der Handel mit Devisen ist 2013 eine der spannendsten Anlagearten überhaupt. Während die Zinsen für Tagesgelder und Festgeldkonten stetig sinken (siehe dazu die Vergleiche auf http://www.tagesgeld.com/tagesgeld-vergleich/ und http://www.festgeld.com/festgeld-vergleich.html) und nicht jedermann sein Geld in Aktien anlegen möchte, ist Forex auf dem Vormarsch. Beim Investieren in Währungen ist jedoch für Laien eines besonders ratsam: vor der Anlage  eines der Demokonten bei Forex-Brokern nutzen.

Mit einem Demo-Konto lässt sich schnell feststellen, ob die Anlage auf dem Foreign Exchange Market auch wirklich das ist, was einem selbst liegt und wofür man auch ein Händchen hat. Blindes Geldanlegen in Währungen ist jedoch zu risikoreich und dürfte in den meisten Fällen zudem zu hohen Verlusten führen.

Wer jedoch den nötigen Riecher mitbringt und sich auch immer auf dem Laufenden hält, was es an aktuellen Währungs- und Wirtschaftsnews gibt, der kann bei der Anlage in Devisen durchaus die richtigen Entscheidungen treffen. Um dies auszutesten, kann ein kostenloses Demo-Konto bei einem guten Forex-Broker die richtige Wahl sein. Mehr Informationen über Forex und welche Broker im Bereich Forex solche Demo-Konten anbieten für den Handel mit Währungen finden Sie in Vergleichen wie den folgenden:

http://www.forexo.de/

http://www.brokervergleich.de/forex-broker/

Gerade in den letzten Jahren hat der Währungshandel vermehrt an Interesse gewonnen. Dies liegt auch an den seit Jahren immer wieder aufkeimenden Währungskriegen, welche die Anlage in Devisen natürlich umso spannender machen. Wer dabei auf das richtige Pferd bzw. die richtige Währung setzt, der kann unter dem Strich durchaus einen guten Gewinn machen. Blind auf Währungen wetten, ohne das entsprechende Hintergrundwissen und die aktuellen Informationen auch in Bezug auf weltwirtschaftliche Zusammenhänge und die Konjunktur der jeweiligen Ländern, sollte jedoch möglichst vermieden werden. Dann wird Forex wirklich zu einer Art Casinospiel, wie der Währungshandel leider – und auch zu Unrecht – verschrien ist.

Mit einem unverbindlichen Demo-Konto kann sich jeder Anleger selbst ein Bild über Forex und den Devisenhandel machen, ohne bereits Geld für die Anlage einsetzen zu müssen. War der eigene „Test“ dann erfolgreich und man merkt, diese Form der Geldanlage liegt mir wirklich, kann es losgehen mit dem Handel mit Währungen mit echtem Geld und einem echten Konto bei einem Forex-Broker.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC