Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Forex

comdirect bank: Einlagen auf Währungsanlagekonten um 50 Prozent gestiegen

02. Juni 2010 –

Der Euro schwächelt und viele Anleger suchen nach Alternativen, wie sie ihr Geld sicher und renditestark investieren können. Diese finden Sie derzeit zum Beispiel in Fremdwährungen. Dies machte sich auch bei den Währungskonten der comdirect bank bemerkbar: Seit Jahresbeginn stieg das Volumen auf deren Währungsanlagekonten um 50 Prozent an.


comdirect
Über das comdirect bank Depot können Investments in elf Währungen getätigt werden, auf der Hitliste der Anleger ganz oben stehen derzeit Schweizer Franken, Norwegische Kronen, Japanische Yen und US-Dollar. Lediglich 500 Euro werden als Mindestanlagesumme vorgeschrieben. Die Kontoführung ist kostenlos und Anlegern winkt eine Verzinsung von bis zu 5 Prozent per annum.

Zwar wird für die Währungskäufe und -verkäufe ein Entgelt von 1 Prozent berechnet, angesichts der doch recht attraktiven Rendite kann dies sicherlich verschmerzt werden. Die Extra-Zinsen von 5 Prozent p.a. gibt es derzeit bei einer Anlage in Türkischen Lira, gefolgt wird die Währung vom Südafrikanischen Rand mit 3,00 Prozent per annum.

Ein hoher Zinssatz ist in der Regel ein Indiz für ein hohes Wechselkursrisiko (siehe dazu auch die Ausführungen auf http://www.investmentsparen.net/waehrungsrisiko.html). Darauf weist auch die comdirect bank ihre Kunden hin.

eben der Inflationsrate eines Landes nehmen auch Zinsdifferenzen zum Ausland, politische Ereignisse, die zu erwartende wirtschaftliche Entwicklung und nicht selten auch Ölmarktpreise Einfluss auf den Devisenkurs.


comdirect

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC