Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Warum sich nur die besten Tagesgeldkonten wirklich lohnen

28. Juni 2011 –

Tagesgeld ist derzeit in aller Munde. Jedes noch so kleine Provinzblättchen preist die Vorzüge dieser Geldanlage und erklärt seinen Lesern ausführlich, warum sich ein Tagesgeldkonto derzeit lohnt. Wir haben einmal nachgerechnet und kommen zu einem anderen Ergebnis.

Auf der einen Seite haben wir die Tagesgeldzinsen, welche derzeit gewährt werden. Führende Angebote wie die der DAB Bank (2,6 %), der Santander Bank (2,5 %) oder der Bank of Scotland (2,4 %) liegen fast einen Prozentpunkt über dem durchschnittlichen Zinssatz, welcher laut Zinsüberblick der FMH Finanzberatung derzeit bei 1,49 % liegt (Stand: 28.06.2011, Anlagesumme 5.000 Euro).

Auf der anderen Seite haben wir die Inflation. Die Statistik Zur Entwicklung der Teuerungsrate auf http://www.tagesgeld.info/statistiken/inflation/ zeigen für die letzten 12 Monate eine durchschnittliche Inflation von 1,65 %, wobei die Werte im April und Mai mit 2,4 und 2,3 % die höchsten seit Oktober 2008 waren.

Die bei Zinserträgen oberhalb des Sparerpauschbetrages von 801 Euro pro Person und Jahr fällig werdende Abgeltungssteuer von 25 % zuzüglich 5,5 % Solidaritätszuschlag ist der dritte Faktor im Bunde, der zur Betrachtung der tatsächlichen Wertentwicklung (der so genannten Realrendite) benötigt wird.

Gehen wir anhand all dieser Daten der tatsächlichen Wertentwicklung einmal genauer auf den Grund:

Zins Inflation
06/2010 bis
05/2011
Inflation
04/2011
Inflation
05/2011
Realrendite ohne Abgeltungssteuer Realrendite mit Abgeltungssteuer
bei 1,65 %
Inflation
bei 2,3 %
Inflation
bei 2,40 %
Inflation
bei 1,65 %
Inflation
bei 2,3 %
Inflation
bei 2,40 %
Inflation
2,60% 1,65% 2,40% 2,30% 0,95% 0,20% 0,30% 0,26% -0,49% -0,39%
2,50% 1,65% 2,40% 2,30% 0,85% 0,10% 0,20% 0,19% -0,56% -0,46%
2,40% 1,65% 2,40% 2,30% 0,75% 0,00% 0,10% 0,12% -0,63% -0,53%
1,49% 1,65% 2,40% 2,30% -0,16% -0,91% -0,81% -0,55% -1,30% -1,20%

Das Ergebnis ist ernüchternd: nur die besten Tagesgeldkonten bieten derzeit einen realen Kapitalerhalt – und auch das nur innerhalb des Sparerpauschbetrages, also ohne Abzug der Abgeltungssteuer.

Anders hingegen sieht die Situation bei Festgeld aus: hier sind schon bei 48 Monaten Laufzeit auch unter Berücksichtigung der Abgeltungssteuer und der höchsten Inflationsrate unserer Betrachtung von 2,4 % positive Realrenditen möglich, wie der nachfolgende Vergleich zeigt:

Festgeld Inflation
06/2010 bis
05/2011
Inflation
04/2011
Inflation
05/2011
Realrendite ohne Abgeltungssteuer Realrendite mit Abgeltungssteuer
bei 1,65 %
Inflation
bei 2,3 %
Inflation
bei 2,40 %
Inflation
bei 1,65 %
Inflation
bei 2,3 %
Inflation
bei 2,40 %
Inflation
3,00% 1,65% 2,40% 2,30% 1,35% 0,60% 0,70% 0,56% -0,19% -0,09%
4,50% 1,65% 2,40% 2,30% 2,85% 2,10% 2,20% 1,66% 0,91% 1,01%
5,65% 1,65% 2,40% 2,30% 4,00% 3,25% 3,35% 2,51% 1,76% 1,86%

 

Im Fazit lässt sich also festhalten: mit 12-Monats-Festgeld lassen sich derzeit gut und gerne 3,00 % p.a. erzielen, was für einen realen Kapitalerhalt ausreichend ist. Beim Tagesgeld hingegen schaffen es nur die besten Angebote, dem Anleger bei andauernd hoher Inflationsrate einen Erhalt der Kaufkraft des angelegten Kapitals zu gewährleisten.

Alle Angebote aus diesem Beitrag finden Sie hier in ausführlichen Vergleichen:

http://www.tagesgeld.info/tagesgeld/

http://www.tagesgeld.info/festgeld/

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC