Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Immobilien als Kapitalanlagen liegen weiter im Trend

24. Oktober 2011 –

Wer in der Krise sein Geld richtig anlegt, der hat auch morgen noch etwas von seinen Ersparnissen. Diese Regel gilt auch in der gegenwärtigen weltweiten Schuldenkrise, in der jeder sein Scherflein ins richtige Trockene bekommen möchte. Dabei liegt das Investieren in Immobilien weiter im Trend, ist jedoch bei allem Glanz nicht immer wirklich das Gold, das der Eigentümer dann zu finden erhofft.

In den letzten Jahren wurde immer wieder in Immobilien investiert, die dann als Schrottimmobilien traurige Geschichte schrieben. Auch zahlreiche Prominente waren dadurch von dem Verlust ihrer Ersparnisse betroffen. Deshalb gilt bei dem Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses genauer hinzusehen, vor allem, wenn man damit nicht nur sein Erspartes damit absichern, sondern dieses auch noch vermehren möchte.

Wem nur daran gelegen ist, das, was er an Geld hat, abzusichern, für den sind andere Kriterien wichtig als für den, der entweder von den Mieteinnahmen einer Immobilie leben oder gar damit sein Vermögen ausbauen möchte. Wer nur sein Geld behalten möchte, dem bietet sich in ganz Deutschland ein reiches Reservoir an Möglichkeiten, eine Eigentumswohnung oder eine Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen, mit oder ohne Sanierungsbedarf.

Um jedoch von Mieteinnahmen leben zu können, sollte viel Vorsicht walten beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses. Da spielt, wie bei der Vermögensvermehrung, die Lage der Immobilie eine große Rolle, in welchem Zustand die Immobilie ist und an wen man vermietet. Denn nicht immer fließt dann auch die Miete so regelmäßig, wie man es selbst gerne hätte, und auch bräuchte, wenn man von den Einnahmen aus der Miete leben möchte.

Dabei spielt es jedoch weniger eine Rolle, wie viel der Mieter selbst verdient, auch Verbraucher, die hohe monatliche Einkünfte haben, sind nicht vor der Schuldenfalle und damit auch nicht vor Mietschulden gefeit. Um zu vermieten, gehört deshalb eine gute Portion Menschenkenntnis dazu, aber auch der Wille, in den gekauften vier Wänden oder dem Haus auch für eine laufende Instandhaltung der Immobilie zu sorgen. Denn nur, wenn dies gewährleistet ist und man dann auch noch bei potentiellen Mietern genau hinsieht (und damit ist eben nicht das Einkommen gemeint und der Status!), der kann auch auf langfristige Mietverhältnisse mit entsprechend regelmäßig reinkommenden Mieteinnahmen hoffen.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC