Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Sind Bundeswertpapiere besser als ihr Ruf?

05. Januar 2012 –

Dem Staat Geld zu leihen, wer macht das denn überhaupt? Das fragen sich so einige, wenn sie von Bundeswertpapieren hören. Doch wer sich in den vergangenen Monaten von negativen Medienberichten blenden ließ, dem ist eines entgangen: eine satte Rendite. Denn Bundeswertpapiere sind tatsächlich besser als ihr Ruf, und wer im vergangenen Jahr auf diese Weise Geld an den deutschen Staat verliehen hat, der hat einiges an Zinsen dafür bekommen.

Dies bestätigt auch der Bundesverband deutscher Banken in einer Zusammenstellung zur Geldanlage 2011. Mehr Rendite als Bundesobligationen mit fünf Jahren Laufzeiten hat letztlich nur Gold gebracht. Und selbst wenn dieses im Laufe des Jahres jedoch stark eingebüßt hat, über das Jahr hinweg gesehen hat es als Anlageart die höchste Rendite unter allen Anlagearten gebracht. Bundeswertpapiere sind deshalb alles andere als renditefeindlich, auch wenn sich vermeintliche Experten im Laufe der Schuldenkrise dazu "herabgelassen" haben, diese Art von Anlagepapieren als renditeschwach und damit unsinnig zu bezeichnen.

Bundesobligationen können teilweise bei Banken und Sparkassen erworben werden, neuere Serien nur über die Finanzagentur. Dort muss ein Schuldbuchkonto eingerichtet werden, um dann sein Geld in Bundeswertpapiere zu investieren. Dies hört sich auf den ersten Blick kompliziert an, ist es jedoch nicht. Auch ein Aktiendepot muss erst eröffnet werden, um Wertpapiere kaufen und verkaufen zu können, wirklich kompliziert ist dies jedoch auch nicht.

Apropos Aktien: Anders als Bundeswertpapiere waren Aktien der große Verlierer 2011. Statt Rendite gab es hier nur Minus im Depot, viele Anleger verloren einen Teil ihrer Ersparnisse damit. Dennoch heißt dies nicht, dass Aktien per se schlecht sind und deshalb nicht zur Geldanlage taugen. Sie eignen sich nur nicht unbedingt zur kurzfristigen Geldanlage, hierfür gibt es dann geeignetere Anlagearten wie Tagesgeld und Devisenhandel.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC