Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Beim Festgeld auf die Konditionen achten!

09. Februar 2012 –

Die aktuelle Situation in der Schuldenkrise macht es für viele Verbraucher immer schwieriger, den Überblick zu behalten, wo das eigene Geld denn noch sicher ist. Und auch das derzeitige Zinsniveau für Spareinlagen macht die Sache dann nicht besser. Dabei gibt es auch in der Krisenzeit tatsächlich das sichere und zugleich auch noch attraktiv verzinste Festgeld – wenn man dazu bereit ist, die verschiedenen Angebote für Festgeldkonten auf ihre Zinsen hin zu vergleichen und auf die Konditionen zu achten. Beim Vergleich helfen Portale wie http://www.festgeld.com/ oder http://www.festgeld.de/.

Denn genau über Letzteres stolpern Sparer immer wieder, egal ob beim Festgeld oder beim Tagesgeld. Die schönen Zinsen allein locken dann so sehr, dass dabei vergessen wird, auf die Absicherung des Geldes und auf die Zinsgarantie beim Festgeld zu achten. Eine Spareinlage, die nicht mindestens bis 100.000 Euro abgesichert ist,  gemäß der europaweiten Vorgabe für die Gesetzliche Einlagensicherung der jeweiligen Länder, kann getrost vernachlässigt werden, da hier zu wenig Absicherung vorhanden ist.

Sparkassen, Landesbanken, Volksbanken und Raiffeisenbanken sichern die Spareinlagen ihrer Kunden zudem über ihre jeweils eigenen Sicherungssysteme ab. Bei Privatbanken gibt es den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Doch nicht jede Bank sichert die Gelder ihrer Sparer über diesen freiwilligen Fonds ab, weshalb bei Banken, die nur die Gesetzliche Einlagensicherung bieten, auch möglichst nicht mehr als das darüber angelegte Geld angelegt werden sollte.

Ein Paradebeispiel für eine Absicherung ist jedoch mittlerweile die Bank of Scotland. Die Einlagen bei der britischen Bank sind inzwischen nicht nur über die Gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Im September des vergangenen Jahres trat die Bank of Scotland zudem dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bankenverbandes bei, mit einer Sicherungssumme von 250.000 Euro je Kunde. Dass die Bank of Scotland zudem starke Zinsen in Sachen Festgeld bietet, spricht für sich. Weitere Informationen über das Festgeld der Bank of Scotland und das ebenfalls attraktiv verzinste Tagesgeld der Bank erhalten Sie hier:

http://www.tagesgeld-vergleich.net/tagesgeld-bank-of-scotland.html

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC