Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Bank of Scotland Festgeldkonto mit einjähriger Laufzeit ist zurück!

10. Mai 2012 –

Es war eine ganze Zeitlang eines der am besten verzinsten Festgeldkonten in der Laufzeit ein Jahr, dann aber nahm die britische Bank das Anlageprodukt für Neuverträge vom Markt. Nun aber ist es wieder da, die Bank of Scotland bietet völlig überraschend das Festgeld ein Jahr wieder an.

Kürzlich senkte die Bank of Scotland ihre Tagesgeldverzinsung von 2,60 Prozent p.a. auf nur noch 2,40 Prozent p.a., nun kommen die 2,60 Prozent wieder – in Form des Tagesgeldkontos mit einem Jahr Laufzeit. Bei den Festgeld Laufzeiten drei Jahre, vier Jahre und fünf Jahre hat die Bank of Scotland gleichzeitig die Zinsen gesenkt, und auch die Zinssätze für die Festgeldkonten mit zweijähriger Laufzeit wurden gesenkt, nachdem es erst die Information gab, die Zinssätze würden auf dem gleichen Zinsniveau wie bisher bleiben. Das 24 monatige Festgeld mit jährlicher Zinszahlung ist somit inzwischen genauso hoch verzinst wie das Festgeld mit einem Jahr Laufzeit (alle Laufzeiten finden Sie hier im Überblick).

Die neuen Zinskonditionen beim Bank of Scotland Festgeld

  • Festgeld Laufzeit 1 Jahr
    Jährliche Zinszahlung: 2,60 Prozent p.a.
  • Festgeld Laufzeit 2 Jahre
    Monatliche Zinszahlung: 2,55 Prozent p.a.
    Jährliche Zinszahlung: 2,60 Prozent p.a.
  • Festgeld Laufzeit 3 Jahre
    Monatliche Zinszahlung: 2,85 Prozent p.a.
    Jährliche Zinszahlung: 2,90 Prozent p.a.
  • Festgeld Laufzeit 4 Jahre
    Monatliche Zinszahlung: 3,15 Prozent p.a.
    Jährliche Zinszahlung: 3,20 Prozent p.a.
  • Festgeld Laufzeit 5 Jahre
    Monatliche Zinszahlung: 3,35 Prozent p.a.
    Jährliche Zinszahlung: 3,40 Prozent p.a.

Die Zinsen gelten ab 9. Mai dieses Jahres und bis zur nächsten Änderung der Zinsen. Beim Bank of Scotland Tagesgeld hingegen bleiben die Zinsen weiter gleich mit 2,,40 Prozent p.a. und der immer noch laufenden Startguthaben-Aktion, bei der es für Neukunden eine Prämie von 30 Euro (mehr dazu hier).

Abgesichert sind die Einlagen bei Bank of Scotland wie gehabt über die britische Einlagensicherung und über die Mitgliedschaft der Bank im Einlagensicherungsfonds des deutschen Bankenverbandes mit einer Einlagensicherungssumme von bis zu 250.000 Euro je Kunde.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC