Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Tagesgeld mit Garantiezins – sinkende Zinsen umgehen

11. August 2012 –

Eine Zinssenkung jagt die andere, derzeit haben Sparer nicht sonderlich viel Spaß an dem, was die Banken da mit ihren Sparkonten tun. Doch es gibt eine Möglichkeit, den sinkenden Zinsen zumindest im Tagesgeldbereich zu entgehen: Tagesgeld mit Zinsgarantie nutzen (entsprechende Angebote finden interessierte Leser zum Beispiel im Tagesgeldvergleich auf Tagesgeldkontovergleich.com). Natürlich sind in Zeiten niedrigerer Zinsen auch die Garantiezinsen nicht unbedingt das Gelbe vom Ei, dennoch bieten sie Sparern zumindest eine Zeitlang Sicherheit in Bezug auf die Höhe der Verzinsung. Dies ist besonders wichtig für jene Anleger, die einen Teil ihrer Einnahmen aus den Zinsgutschriften von Tagesgeld und Festgeldkonten beziehen.

Während beim Festgeld generell eine Festschreibung der Zinsen über eine bestimmte Laufzeit besteht, ist dies beim Tagesgeld unterschiedlich. Hier gibt es zwei verschiedene Verzinsungsarten, auf der einen Seite die Garantieverzinsung, auf der anderen Seite die variable Verzinsung des Tagesgeldkontos. Beim variablen Zins ist der Sparer nicht auf der sicheren Seite, ist jedoch in Zeiten steigender Zinsen durchaus auf der besseren Seite. Die Banken geben Leitzinserhöhungen vielmals zeitnah an die Sparer weiter, in dem die Tagesgeldzinsen dann auch erhöht werden. In Zeiten sinkender Zinsen, wie wir sie derzeit erleben, ergibt sich hingegen ein negativer Effekt. Der variable Zinssatz sinkt nach einer Leitzinssenkung meist binnen weniger Wochen, da die Banken die Spareinlagen der Kunden aufgrund des niedrigen Leitzinses eher weniger zur Refinanzierung benötigen.

Um sich trotzdem noch die guten Zinsen sichern zu können, ist ein Tagesgeldkonto mit Garantieverzinsung natürlich eine der besten Möglichkeiten bei sinkendem Zinsniveau. Gleich mehrere Banken bieten derzeit einen solchen garantierten Zinssatz an, allen voran die GEFA Bank, bei der es noch bis einschließlich 14. August 2012 eine Verzinsung von 2,50 Prozent p.a. auf das Tagesgeldkonto gibt, garantiert auf 6 Monate und ab einer Mindesteinlage von 10.000 Euro. Ab 15. August gehen auch bei dieser Bank die Zinsen nach unten, bleiben aber dann mit 2,25 Prozent p.a. immer noch eine der interessantesten Anlagemöglichkeiten, die es in diesen Tagen gibt.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC