Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Fidor Bank überzeugt mit hohen Tagesgeldzinsen

23. August 2012 –

Eine Bank zum Mitmachen, damit ist die Fidor Bank vor einigen Jahren gestartet. Und das Konzept scheint aufzugehen, immer mehr Menschen entdecken die Direktbank für sich – und das Portfolio wächst. Kein Wunder, dass nun auch die Stiftung Warentest die Bank nun endlich die Fidor Bank endlich in ihren Zinsmarktplatz aufgenommen hat. Wie test.de kürzlich mitteilte, ist die Fidor Bank mit ihrem Festgeld und ihrem Tagesgeld ganz neu auf dem Zinsmarktplatz der Stiftung Warentest zu finden. Damit zeigt sich, dass die Fidor Bank auch immer mehr in den Fokus der Allgemeinheit gerät und nicht nur Eingeweihten ein Begriff bleibt.

Vor allem das Tagesgeld bei der Fidor Bank ist durchaus eine interessante Marke. Auch wenn es bislang kaum in einem Tagesgeldvergleich zu finden ist, stellt es doch durchaus eine Alternative zu anderen, inzwischen niedriger verzinsten Tagesgeldkonten dar. Mit einer Verzinsung von 2,27 Prozent p.a. effektiv ist damit die Verzinsung derzeit im Vergleich zu anderen Tagesgeldern durchaus als positiv zu bewerten. Im aktuellen Ranking ist das Tagesgeld der Fidor Bank deshalb auch recht weit oben anzusiedeln.

Das einzige Manko ist dabei die relativ hohe Mindesteinlage. Während zahlreiche andere Banken auf eine Mindestanlagesumme bei ihren Tagesgeldkonten verzichten, hat die Fidor Bank wie die GEFA Bank eine Mindesteinlage als Vorgabe festgelegt. Anders als die GEFA Bank, die mit ihren mindestens 10.000 Euro im oberen Segment zu finden und damit für Kleinsparer kaum eine Alternative zu anderen Banken darstellt, kann bei der Fidor Bank bereits ab 2.500 Euro ein Tagesgeldkonto eröffnet werden.

Abgesichert sind Spareinlagen bei der Fidor Bank bis zur maximalen Summe von 100.000 Euro je Kunde über die Gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland, auch darauf weist die Stiftung Warentest in ihrer Meldung hin. Eine Absicherung darüber hinaus gibt es beim Fidor Bank Tagesgeld nicht, die Bank ist, anders als zahlreiche andere Privatbanken, kein Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds des deutschen Bankenverbandes.

Die derzeit im Bereich Tagesgeld zinsstärkste Bank holt die Fidor Bank jedoch nicht ein, die RaboDirect ist derzeit mit 2,40 Prozent p.a. ungeschlagener Zinssieger im Tagesgeld Vergleich.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC