Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Finanzdienstleister: Kundenberatung bleibt Trumpf

31. August 2012 –

Zwar sind Internetbanken und Online-Vertrieb in aller Munde. Dennoch wird die persönliche Beratung im Geschäft der Finanzdienstleister auch künftig ihren hohen Stellenwert behalten. Zu dieser Einsicht kam eine Untersuchung des Kölner Marktforschungsinstituts BBE. Demnach ist vor allem im Vertrieb von Fondsinvestments eine fundierte Kundenberatung weiterhin unerlässlich.

Laut Studie werden dabei die Banken mit ihrem dichten Filialnetz die dominierende Rolle spielen. Allerdings setzen bereits jetzt viele Kreditinstitute auf den ambulanten Vertrieb, um den stationären zu unterstützen – sowie zahlreiche Versicherungsgesellschaften dies schon länger tun. Auf Grund der Bedeutung persönlicher Kundenbetreuung sind einer breiten Marktdurchdringung durch elektronische Medien enge Grenzen gesetzt. Dennoch wird diese Vertriebsplattform in den nächsten Jahren stärker in den Vordergrund rücken.

Nach Ansicht des BBE wird es künftig bei Finanzdienstleistungen einen doppelten Wettbewerb geben: einerseits den der Anbietergruppen um die Kundenbeziehung, andererseits den der Produkte um die Vertriebskanäle. Dabei wird sich jeder Vertriebsweg eine eigene Gebührenstruktur schaffen. Die klassische Entlohnung für Beratungsleistungen wird das Ausgabefeld bleiben, glauben die Kölner Marktforscher.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC