Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Klarna Festgeld neu am deutschen Markt

06. Dezember 2013 –

Das Festgeld von Klarna ist bislang eher unbekannt in Deutschland, könnte jedoch wohl bald deutlich an Bekanntheit gewinnen, zumindest sind die Zinsen für die Festgeldkonten nicht die schlechtesten. Gestern Nachmittag gab Klarna gleich eine Zinserhöhung bekannt, für die kürzeste Laufzeit ist der Zinssatz für das Festgeld damit gestiegen.

Bei der Festgeldlaufzeit von 12 Monaten des Klarna Festgeld gibt es damit inzwischen 1,60 Prozent p.a. statt wie bisher noch 1,50 Prozent p.a. In den Laufzeiten 24 Monate, 36 Monate und 48 Monaten blieben die Zinsen indes auf dem gleichen Niveau wie bisher. Die Übersicht aller Zinsen sowie der Besonderheiten bei der Besteuerung der Zinserträge können Sie dem Test auf Tagesgeldvergleich.net entnehmen.

Die Kontoeröffnung bei der Klarna ist innerhalb weniger Minuten möglich, laut eigener Aussage des Anbieters. Wie beim Festgeld üblich, wird keine Kontoführungsgebühr fällig. Die Zinsen gelten für die gesamte Laufzeit des Festgeldkontos. Anlagebeträge sind beim Klarna Festgeld frei wählbar zwischen 10.000 Euro und 500.000 Euro. Die Anlagen sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro je Kunde abgesichert über die Gesetzliche Einlagensicherung in Schweden, dem Herkunftsland von Klarna.

Wie immer beim Festgeld und anderen Finanzprodukten empfehlen wir natürlich, vor einer Anlage oder einer Kontoeröffnung einen Vergleich mit den Konditionen anderer Anbieter durchzuführen. Für Festgeldkonten ist dies mit einem Festgeldrechner möglich. Einen solchen finden Sie beispielsweise hier. Denn nur durch das Vergleichen ist es letztlich auch möglich, die Topanbieter zu finden in den verschiedenen Bereichen, egal ob es sich nun um Festgeld, Tagesgeld oder andere Kontoarten und / oder Anlageprodukte handelt.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC