Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

GE Capital Direkt senkt Zinsen beim Tagesgeld

16. September 2010 –

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die neue Direktbank GE Capital Direkt bekannt durch ihr nahezu unschlagbares Zinsangebot für das Tagesgeld. Es wurde viel Werbung dafür gemacht und viele Kunden wurden durch die attraktive Verzinsung angezogen. Durch die für die Bank unerwartet hohe Nachfrage ergaben sich Bearbeitungsengpässe, zugleich wurde die Werbung für das Tagesgeld eingestellt.

www.bankofscotland.deViele Kunden und auch Medienvertreter wunderten sich darüber, dass von der GE Capital Direkt nach erst sehr lautem Getöse von einem Tag auf den anderen irgendwie gar nichts mehr zu hören war. Viele Finanzportale nahmen daraufhin das GE Capital Direkt aus ihren Vergleichsrechnern, wenngleich diese den Spitzenreiter in aktuellen Vergleichen wie auf http://www.tagesgeld-vergleich.net/ stellen würde.

Ein Finanznewsportal fragte dann gesondert bei der GE Capital Direkt nach, was denn nun mit dem Tagesgeld werden würde, und ob sich die Konditionen ändern würden. Nach dreimaliger Anfrage erhielt das Portal tatsächlich eine Antwort. Am 18. September gab die GE Capital Direkt dann die Antwort, dass die Strategie der Bank es nicht vorsähe, „die Konditionen unseres Produktes in naher Zukunft zu verändern“.

Heute, nicht einmal einen Monat später, sieht die Lage ganz anders aus. Plötzlich senkt die GE Capital Direkt den Zinssatz für ihr Tagesgeld und senkt zugleich die Anlagensumme von unbegrenzt auf nur noch 250.000 Euro.

Der Tagesgeldanbieter arbeitet dabei mir einer seltsamen Zinssenkungs-Taktik und einer sonderbaren Art der Informationsstreuung. Leider hat die Glaubwürdigkeit der noch neuen Direktbank damit einen Schaden genommen, der nun erst wieder abgearbeitet werden muss.

Fakt ist nun mal: Die Sparer werden misstrauischer. Erst die Pleite der Kaupthing Edge, dann vor kurzer Zeit die Schließung der noa bank. Beide Banken hatten, wie die GE Capital Direkt, mit hohen Zinsen für Tagesgeldanlagen geworben. Beide Banken gibt es nicht mehr. Wie lange wird es die GE Capital Direkt dann noch geben, wenn bereits nach kurzer Zeit erst Informationen gegeben werden, nur wenige Wochen später das Ganze jedoch nur eines war: Gerede von gestern?

Eine Bank, welche hingegen schon seit längerer Zeit zu dem besten Angeboten im Tagesgeldvergleich zählt, ist die Bank of Scotland, welche derzeit 2,20 % Zinsen pro Jahr und 30 Euro Gutschrift bei Kontoeröffnung bietet. Alle Details zu diesem Tagesgeldkonto finden interessierte Sparer hier:

http://www.tagesgeld-vergleich.net/tagesgeld-bank-of-scotland.html

6 Antworten zu “GE Capital Direkt senkt Zinsen beim Tagesgeld”

  1. Jürgen Kahl sagt:

    Hallo Admin :
    Naja, lassen wir 2,1 % mal gut sein, vor 2 Monaten waren es 0,15% mehr dazu in unbegrenzter Höhe heute wurde der Betrag auf 75000 Euro beschränkt , nachdem zuvor auf 250000 Euro beschränkt wurde (liegt weit über meiner Micro Einlage). Ich weiß nicht wie viele Kunden da jetzt kurzfristig 300000 Euro oder mehr eingezahlt haben das GE die Notbremse ziehen mußte, ab 12. Dezember wird der über 75000 Euro liegende Anteil mit 0,5 % verzinst , was ein Lachblatt ist , diese Mail habe ich von GE heute morgen erhalten und kann Sie ihnen gern weiterleiten.

Kommentarseite 2 von 2«12



Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC