Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Geldanlage

Einheitliche Kontrollen bei der Anlageberatung gefordert

26. Oktober 2010 –

Noch immer ist der Anlegerschutz weit davon entfernt, einen flächendeckenden Nutzen zu bringen. Gesetzlich vorgeschriebene Beratungsprotokolle werden nicht oder nur unzureichend ausgefüllt, und immer noch gibt es zu viele Finanzprodukte, die für den Laien nicht durchschaubar sind. DSGV-Präsident Hassis forderte heute deshalb eine einheitliche Kontrolle bei der Anlegerberatung.

www.bankofscotland.deBei einer Pressekonferenz anlässlich des diesjährigen Weltspartags sagte Hassis in Berlin: “Wir unterstützen die Bundesregierung bei ihren Plänen, das Anlegervertrauen zu stärken und die Anlageberatung wirksam zu kontrollieren. Allerdings muss sichergestellt sein, dass die verschiedenen Anbieter nach einheitlichen Maßstäben beaufsichtigt werden und dass Beratung für den Kunden unbürokratisch und preiswert bleibt”

Es geht dabei vor allem um einen einheitlichen Schutz der Anleger “und vergleichbare Wettbewerbsbedingungen für Kreditinstitute”. Denn Hassis machte vor allem eines deutlich: “Wir halten es nicht für gerechtfertigt, wenn jeder Sparkassenberater bei der BaFin gemeldet werden muss und jedes Wertpapierberatungsgespräch protokollieren muss, während Vermittler am grauen Kapitalmarkt nur der Gewerbeaufsicht unterliegen und reine Vermittler von Investmentfonds bei ihrer Beratung kein Protokoll aushändigen müssen.”

Die Betreiber des Fachportals tagesgeld.info klären ihre Leser übrigens in ihrem “Ratgeber zur Bankberatung” ausführlich darüber auf, wie eine solche Beratung ablaufen sollte, und geben Ihnen unter http://www.tagesgeld.info/vorlagen/ eine Checkliste an die Hand, mit derer sie ihren Beratungsbedarf klären und eine seriöse Beratung erkennen können.

Auch wenn man dem Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes sonst nicht immer zustimmen mag, so hat er diesmal jedoch voll ins Schwarze getroffen mit seiner Kritik. Beim Anlegerschutz und der Finanzberatung wird es wohl noch viele Nüsse zu knacken geben. Immer noch ist vieles nicht geklärt, manches immer noch nur Flickwerk.

Für die Sparmöglichkeiten Tagesgeld und Festgeld wird übrigens kein Beratungsprotokoll gefordert. Das macht beide Finanzprodukte einfacher – zumal sie in sich schon verständlich sind. Tagesgeldanlagen sind täglich verfügbare Geldanlagen, Festgelder sind – für eine bestimmte Laufzeit – festgelegte Spareinlagen. Wie hoch die Zinsen bei beiden Sparformen derzeit sein können, lässt sich den folgenden Vergleichen entnehmen:

http://www.tagesgeld.info/tagesgeld/tagesgeld-vergleich/

http://www.tagesgeld.info/festgeld/festgeld-vergleich/

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC