Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Vorsorge

Altersvorsorge auch schon für junge Arbeitnehmer wichtig?

07. August 2013 –

Immer wenn die Rede ist von der privaten Altersvorsorge und ihrer Bedeutung im Kampf gegen die steigende Altersarmut, horchen vor allem viele Arbeitnehmer auf. Und die Frage steht dann oft schnell im Raum, ab wann sich der Abschluss einer solchen Altersvorsorge lohnt und wie lange es sich überhaupt lohnt, eine entsprechende private Altersvorsorge abzuschließen. Vor allem junge Arbeitnehmer werden damit viel zu oft allein gelassen, doch sind es gerade sie, die eines Tages mit der Realität einer kleinen Rente werden leben müssen – und sich deshalb möglichst frühzeitig auf die Suche nach einer guten und geeigneten privaten Altersvorsorge begeben sollten.

Doch der frühzeitige Abschluss einer solchen Altersvorsorge ist nicht nur sinnvoll, um im Rentenalter dann abgesichert zu sein – sondern auch aus einem anderen, sehr wichtigen Aspekt: je länger ein solcher Vertrag über eine private Altersvorsorge läuft, desto mehr auch der Zinseszinseffekt zum Tragen, der den Zinsertrag, den es für die Anlage gibt, noch einmal indirekt erhöht, indem die Zinsen aus der Altersvorsorge über Jahre und Jahrzehnte weiter angespart werden.

Dabei ist es jedoch wichtig, bei der Wahl des Altersvorsorge-Vertrags genau hinzusehen und sich nicht blindlings auf die Werbeversprechen der Versicherungen und Finanzdienstleister zu verlassen, die in diesem Bereich tätig sind und Verträge zur privaten Altersvorsorge anbieten. Gerade für junge Angestellte und Berufseinsteiger ist es wichtig, sich gründlich zu informieren und nicht gleich den erstbesten Vertrag abzuschließen, weil er sich so gut anhört. Doch nicht nur junge Erwachsene haben mit solchen Problemen zu kämpfen, auch Angestellte und Selbständige mittleren Alters haben mitunter ein recht dickes "Brett vor dem Kopf", wenn es um die private Altersvorsorge geht.

Viele Verbraucher schließen dann Verträge ab, die sich vorne und hinten nicht lohnen, oder durch die sie oftmals mehr Geld verlieren, als ihnen lieb und vor allem bewusst ist. Bei der privaten Altersvorsorge kommt es jedoch gerade darauf an, die Vertragskonditionen gründlich zu lesen und sich die Zeit zum Vergleichen verschiedener Angebote für die privaten Altersvorsorge zu nehmen wie zum Beispiel mit einem Riester Rechner oder mit anderen Vergleichsmöglichkeiten für diesen Bereich.

Auch wenn viele Bürger hierzulande in den vergangenen Jahren im Zuge der Finanzkrise aus der privaten Altersvorsorge ausgestiegen sind, beispielsweise weil sie sich die monatlichen Beiträge nicht mehr leisten konnten – oder wollten, ist die eigene, die private Altersvorsorge nach wie vor der wichtigste Punkt im Kampf gegen die Altersarmut. Und diese wird früher oder später deutlich zunehmen, gerade wenn sich die Rentenerhöhungen in Zukunft so gestalten sollten wie die für die Westrentner in diesem Jahr, wo es nur noch eine mickrige Erhöhung des Altersruhegelds in Höhe von 0,25 Prozent gab. Was eine Farce darstellt angesichts der inzwischen wieder deutlich anziehenden Verbraucherpreise in Deutschland.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC