Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

SchuldnerAtlas Deutschland 2011: Entschärfung nur bei weiblichen Schuldnern

04. November 2011 –

Der SchuldnerAtlas Deutschland wird herausgegeben von der Verbraucherauskunft Creditreform und zeigt die aktuelle Lage der Verschuldung und Überschuldung in unserem Land. Der nun vorgestellte SchuldnerAtlas Deutschland 2011 zeigt ein zweigeteiltes Bild: weniger Menschen sind überschuldet, doch die Entschärfung gibt es nur bei weiblichen Schuldnern. Bei Männern hingegen nimmt die Verschuldung zu, wie Creditreform im Rahmen der Veröffentlichung der Zahlen mitteilte.

In der die Veröffentlichung des SchuldnerAtlas Deutschland 2011 begleiteten Presseerklärung heißt es: "Die Überschuldungsproblematik hat sich 2011 in der Gesamtbevölkerung zwar entschärft, allerdings ist ein Rückgang der überschuldeten Personen allein bei weiblichen Schuldnern festzustellen."  Dies bedeutet: Bei Männern nimmt die Risikobereitschaft in Schulden zu, oder die Sorglosigkeit im Umgang mit Geld wächst. Denn: „Während die Zahl der Männer in Überschuldungsprozessen um 1,2 Prozent auf 4,10 Millionen Personen zunahm, sank die Zahl der betroffenen Frauen um 5,3 Prozent auf 2,31 Millionen. Knapp zwei Drittel aller überschuldeten Deutschen (64,0 Prozent; Vorjahr: 62,4 Prozent) sind demnach männlichen Geschlechts, auch weil Männer bei der Übernahme finanzieller Verpflichtungen als risikobereiter gelten.“, wie es weiter in der Presseerklärung heißt.

Besonders fatal ist jedoch der Weg in die Überschuldung für junge Erwachsene. Hier ist bereits mehr als ¼ der Verbraucher, die unter 30 Jahre alt sind, überschuldet – und sowohl in der Altersgruppe der 20 – 29 Jährigen als auch bei den 18 – 19 Jährigen ist eine steigende Tendenz in Sachen Überschuldung zu vermelden. Und: auch bei den über 70 Jährigen steigt die Zahl der überschuldeten Menschen weiter an, wenn auch die Zahl hier mit 0,87 Prozent der Altersgruppe auf einem insgesamt sehr niedrigen Niveau liegt.

Schulden machen in Deutschland ist deshalb nicht weniger risikoreich als früher. Dispokredite für das Girokonto und schufafreie Kredite locken immer wieder auch Menschen, die eigentlich gar keine weiteren Schulden mehr machen sollten – denn irgendwann ist das Limit an monatlichen Rückzahlungsmöglichkeit erschöpft, und dann ist der Weg von der Verschuldung in die Überschuldung oder gar Privatinsolvenz plötzlich gar nicht mehr so weit.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC