Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Steigende Energiepreise lassen Inflationsrate auch 2012 steigen

29. November 2011 –

Die Zeiten, in denen Strom noch günstig zu haben war, ist längst vorbei. In den vergangenen Jahren ist der Strompreis stetig angestiegen  – und ein Ende der Preiserhöhungen ist nicht in Sicht. Deshalb werden steigende Energiepreise auch im kommenden Jahr weiter steigen, sehr zum Leid der Sparer, die dadurch noch weniger für ihr Geld bekommen.

Gestern hat das Statistische Bundesamt das vorläufige Ergebnis der Inflationsrate für November 2011 bekannt geben. Und wieder gingen die Preise rauf im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der Verbraucherpreisindex liegt nun bei 2,4 Prozent. Auf http://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeld-lexikon/inflation.html finden Sie eine detaillierte Statistik zur Entwicklung der Inflationsrate seit 2001.
Vor allem die stetig weiter steigenden Preise sind schuld an dem Preisauftrieb. Und damit wird wohl auch in den beiden kommenden Monaten nicht Schluss sein. Zahlreiche Stromanbieter und Gasversorger erhöhen auf 1. Dezember oder 1. Januar die Preise – Energie wird damit immer mehr zum Luxus, den sich immer weniger Menschen leisten können. Doch Sparen kann man nicht nur damit, dass man an sich weniger Energie verbraucht, sondern auch, in dem man seinen Stromversorger und Gasanbieter wechselt.

Dies ist mittlerweile recht problemlos möglich und zahlreiche Energieversorger bieten günstige Preise an. Das bedeutet: man ist nicht gezwungen, bei den teuren Stadtwerken zu bleiben, sondern kann sich seinen Anbieter für Strom und Gas selbst aussuchen, zum Beispiel bei einem Strompreis-Vergleich oder mit einem Gaspreis-Vergleichsrechner.

Denn eines ist sicher: Energie wird immer teurer werden, aber es müssen dafür nicht zwangsweise auch überhöhte Preise dafür gezahlt werden. Ein Anbieterwechsel für Strom und Gas ist deshalb durchaus sehr empfehlenswert.

Übrigens: Öko-Strom ist nicht so teuer wie sein Ruf, und ein Vergleich von herkömmlichem Strom und Öko-Strom mit anschließendem Anbieterwechsel kann durchaus sehr lohnenswert sein!

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC