Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Rendite für Lebensversicherungen sinkt weiter

20. April 2012 –

Wer sein Geld auf 30 Jahre anlegt und Monat für Monat einen bestimmten Betrag einzahlt, der erhofft sich am Ende der Laufzeit eine satte Rendite. Früher boten Lebensversicherungen dies im Bereich der Kapitallebensversicherung – und dank der Steuerfreiheit konnte man die Zinsen ganz für sich behalten. Diese Zeiten sind vorüber, die Rendite für Lebensversicherungen sinkt weiter.

Doch ist es wirklich so "schlecht", eine Kapitallebensversicherung zu haben, oder sollte man sich nicht besser die Zeit nehmen, mehrere Vertragsangebote zu sichten? Danach kann dann die Entscheidung gefällt werden, nein passt nicht oder passt. Kapitallebensversicherungen hatten schon immer mit einem nicht ganz lupenreinen Image zu kämpfen. Zu hohe Kosten schmälern mitunter immer noch die Rendite bei der Mischung aus Lebensversicherung und Kapitalanlage. Dennoch ist die Kapitallebensversicherung für viele immer noch attraktiv, durch die steuerliche Befreiung. Diese wurde zwar geschmälert, ist jedoch durchaus interessant.

Deshalb kann eine kapitalbildende Lebensversicherung durchaus einen Teil des Vermögensaufbaus ausmachen, nur darauf zu setzen, geht jedoch auf Lasten der Rendite. Bei der Geldanlage macht es die Mischung, und da passt eine Kapitallebensversicherung gut rein – wenn denn Angehörige da sind, denen man im Todesfall die Lebensversicherungssumme zu Gute kommen lassen möchte. Wer keine Angehörigen hat, für den macht eine solche Versicherung, egal wie steuerfrei sie sein möge, wenig Sinn. Denn: der Todesfallschutz wird ja mitbezahlt und es wird bei weitem nicht alles angespart, was Monat für Monat in die Kapitallebensversicherung einfließt.

Bei der Kostenfrage sollte man deshalb gut überlegen, ob sich eine solche Art von Lebensversicherung für einen selbst lohnt oder ob nicht andere Möglichkeiten des Vermögensaufbaus möglicherweise bessere Rendite abwerfen – selbst wenn dabei keine Steuerfreiheit gegeben ist. Bei letzteren gibt es die Möglichkeiten, seine Lebensversicherung zu verkaufen oder zu beleihen, und somit zu Geld zu machen. Mehr Informationen darüber, wie das geht, finden Sie auf den folgenden Portalen:

http://www.lebensversicherung-beleihen.net/

http://www.lebensversicherung-verkaufen.net/

Eine Antwort zu “Rendite für Lebensversicherungen sinkt weiter”

  1. Kristin Meyer sagt:

    Danke für den wirklich tollen Artikel. Er spricht mir aus der Seele.

    Mein Mann und ich haben uns im wahrsten Sinne des Wortes mit unserer LV herumgequält. Mittlerweile haben wir durch andere Alternativen, wie Sparanlagen, Depots & Fonds eine Möglichkeit gefunden für eine gute Absicherung zu sorgen. Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen haben wir uns nun entschieden unsere LV zu verkaufen und fühlen uns mit der Entscheidung wohl.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC