Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken / Geldanlage / News

HKB Bank nimmt Tagesgeld und Festgeld aus dem Programm

27. April 2012 –

Die HKB Bank bietet ab sofort bis auf Weiteres kein Tagesgeld und Festgeld mehr an. Als Grund nannte die Direktbank die „Markt- und Wettbewerbssituation, die ein attraktives HKB Bank Produktangebot in diesem Anlagesegment zurzeit unmöglich macht“. Die HKB möchte sich noch stärker auf ihr strategisches Kerngeschäft, die Beratung und Vermittlung von Finanzierungen, konzentrieren. Die HKB Bank hatte erst vor Kurzem die Zinsen sowohl beim Tagesgeld als auch beim Festgeld deutlich nach unten geschraubt, so dass Anleger zuletzt nur von minimalen Renditechancen profitieren konnten.

Zwar hatten auch die Top-Anbieter beim Tagesgeld in den letzten Wochen ihren Rotstift angesetzt und die Zinsen nach unten korrigiert, einen positiven Realzins können sich Anleger aber trotzdem noch sichern. Spitzenanbieter unter www.tagesgeld-vergleich.net ist MoneYou. Die niederländische Direktbank bietet 2,65 % p.a. aufs Ersparte. Dicht auf den Fersen ist die Bank of Scotland. Zwar bietet diese 2,60 % Zinsen p.a., durch die 30 Euro Startguthaben erhalten Anleger allerdings einen guten Renditevorsprung.  

Auch beim Festgeld lohnt sich derzeit ein Vergleich. Bei einer Laufzeit von 12 Monaten können sich Anleger immerhin bis zu 3,00 % Zinsen p.a. sichern, bei 24 Monaten winken bis zu 3,25 % pro Jahr. Mit einem Festgeldrechner können sich Anleger in Sekundenschnelle die bestmögliche Rendite für ihr Erspartes ausrechnen lassen.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC