Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Strompreis wird weiter steigen – Auf Preisgarantie beim Stromanbieter achten!

13. November 2012 –

Die Preise für Strom und Gas werden hierzulande weiter deutlich steigen, davon gehen auch Experten aus. Für die Bürger wird dies immer schwieriger, bereits jetzt müssen sie gerade für Strom immer höhere Preise stemmen, ohne überhaupt mehr Energie verbraucht zu haben. Um hohe Preise zu umgehen, gibt es deshalb oftmals nur eine Lösung: vom teuren Energieversorger hin zu einem günstigeren Stromanbieter zu wechseln.

In einem aktuellen Test, dessen Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht sind, hat die unabhängige Stiftung Warentest eine deutliche Ersparnis beim Strompreis wie beim Gaspreis festgestellt. Je nach Wohnort und nach persönlichem Energieverbrauch können beim Strom bis zu 331 Euro pro Jahr und beim Gas mit 656 Euro je Jahr sogar fast das Doppelte eingespart werden. In ihrer Pressemitteilung zum Test-Ergebnis schreibt die Stiftung dazu: "Durch einen Wechsel des Energieversorgers lassen sich die Preiserhöhungen locker wieder ausgleichen."
Am größten sieht die Redaktion von Finanztest dabei das Sparpotential für die Verbraucher, die bislang im Grundtarif des regionalen Energieversorgers sind. Dazu gehören mehr als 20 Prozent der Haushalte beim Gas und sogar mehr als 40 Prozent beim Strom. Vor allem beim Nutzen einer Gasheizung lässt sich nach Ansicht der Tester einiges sparen.

Von Strom mit Bonus rät die Stiftung Warentest indes ab. In Stromvergleichen wie in Gasvergleichsrechnern sollte deshalb auch das Häkchen bei "Bonus berücksichtigen" weggeklickt werden, bevor ein Vergleich stattfindet. Ein Bonus bedeutet beim Strom und Gas oftmals, dass der Preis im zweiten Jahr des Vertrags deutlich mehr bezahlen müssen. Finanztest rät hingegen zu Verträgen ohne Vorkasse, bei denen eine monatliche Zahlung vereinbart ist, wie sie auch die örtlichen Energieversorger anbieten, Abstand zu halten von Pakettarifen und zugleich auf eine lange Preisgarantie (mindestens zwölf Monate) sowie auf kurze Laufzeiten beim Anschluss und eine kurze Kündigungsfrist zu achten.

Besonders hohes Sparpotenzial sieht die Finanztest-Redaktion in den Städten Frankfurt am Main, Hannover, Schwerin, Mainz und Leipzig. Zudem wiesen die Tester darauf hin, dass in den untersuchten Städten LogoEnergie und Xool oftmals vorne lagen beim Preis.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC