Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News / Recht

Steuererklärung 2012 nicht vergessen!

23. Mai 2013 –

In wenigen Tagen läuft sie aus, die Frist, bis zu der die Steuererklärung 2012 abgegeben werden kann. Wer keine Verlängerung der gesetzlich vorgeschriebenen Frist beantragt hat, der muss sich nun sputen mit der Abgabe seiner Einkommenssteuererklärung. Beim richtigen Ausfüllen der Steuererklärung kann dabei eines sehr hilfreich sein: eine gute Steuer-Software.

Während Steuerzahler früher Bücher wälzen mussten, um Tipps für ihre Einkommenssteuererklärung zu erhalten, gibt es inzwischen verschiedene gute PC-Programme, die dabei helfen, die Steuerklärung richtig auszufüllen und dabei auch noch den einen oder anderen Euro zu sparen. Daneben gibt es Steuer-Software von verschiedenen Anbietern auch für den Mac.

Ein solches Steuer-Programm ist immer dann sinnvoll, wenn es die neuesten gesetzlichen Vorgaben auch berücksichtigt. Jahr für Jahr gibt es Änderungen beim Steuerrecht, und diese sollten auch in der entsprechenden Software für die Steuererklärung wiedergefunden werden. Um das richtige Programm zu finden, ist es immer auch empfehlenswert, die Testergebnisse der unabhängigen Tester von „Finanztest“ zu lesen und sich auch sonst zu informieren, welche Software die richtige für die Steuererklärung 2012 ist.

Wer nicht dazu verpflichtet ist, eine Einkommenssteuererklärung abzugeben, sollte sich dennoch überlegen, ob dies nicht sinnvoll wäre. Gerade wenn außergewöhnliche Belastungen oder Sonderausgaben gelten gemacht werden können, kann sich eine Steuererklärung durchaus lohnen. Jahr für Jahr verschenken viele Angestellte bis zu mehreren hundert Euro an Steuerrückzahlungen, weil sie vor lauter Angst, Steuern nachzahlen zu müssen, keine Steuererklärung abgeben.

Eine Nachzahlung ist jedoch eher weniger der Fall, da die zu zahlenden Steuern ja bereits mit der Lohnsteuer abgeführt wurden. Gab es keine steuerpflichtigen Nebentätigkeiten, für die noch keine Einkommenssteuer abgeführt wurde, sind Steuernachzahlungen eher die Seltenheit. Rückzahlungen durch das Finanzamt kommen dann eher vor und wieso auf Geld verzichten, das einem zusteht? Deshalb ist es wichtig, auch für 2012 eine Steuererklärung abzugeben, selbst wenn man nicht vom Gesetzgeber dazu verpflichtet ist. Eine Einkommenssteuererklärung auf jeden Fall abgeben müssen indes Rentner und Selbständige, wenn ihr jährliches Einkommen über 8.004 Euro liegt.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC