Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken / Geldanlage / Kapitalmarkt / News

Deutlicher Anstieg bei Zinsen für Bundesanleihen

26. August 2013 –

Die Zinsen für Bundesanleihen steigen und dies deutlich. Was so nicht zu erwarten gewesen wäre, zumindest nicht noch im laufenden Jahr 2013, ist geschehen: die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen sind auf den höchsten Stand gestiegen seit dem März des vergangenen Jahres. Und die Luft wird weiter dünner für die deutschen Staatsanleihen, der Anstieg der Zinsen nimmt an Fahrt auf.

Noch im Mai dieses Jahres hatte der Zinssatz für zehnjährige Bundesanleihen bei 1,15 Prozent p.a. gelegen. Im Juni 2013, nur einen Monat später, lag die Rendite dann bei 1,50 Prozent p.a. – und im Juli stieg der Zinssatz für die deutschen Staatsanleihen mit der Laufzeit von zehn Jahren bereits auf 2,00 Prozent p.a. Zwar liegen die Zinsen im Vergleich mit anderen Zeiten immer noch niedrig, aber dass es derart schnell geht mit dem Anstieg der Zinsen lässt nichts Gutes ahnen.

Da die deutschen Staatsschulden nicht gerade wenig betragen, ist der Anstieg von erst 35 Basispunkten und dann um gleich 50 Basispunkte, nicht einfach etwas, was man unter den Teppich kehren könnte. Die Staatsverschuldung wird damit wieder zu einem teureren Spaß, als es in der Rezession der Euro-Zone der Fall war, in der viele Investoren zu den bislang immer noch als sicher geltenden Bundesanleihen griffen, egal wie hoch die Rendite war, die sie dafür erhielten.

Damit dürfte das Zinstief bei den Bundesanleihen überwunden sein, der steile Anstieg der Zinsen wird jedoch nicht nur auf den Staatshaushalt Auswirkungen haben, sondern auch in anderen Bereichen nachwirken, unter anderem bei den Zinsen für Baufinanzierungen. Diese orientieren sich nicht, wie von vielen irrtümlich gedacht, an der Höhe des Leitzinses, sondern an der Pfandbrief-Kurve – und deren Orientierungspunkt ist die Höhe der Zinsen, die der deutsche Staat für die von ihm ausgegebenen langfristigen Bundesanleihen zahlen muss.

Dies bedeutet letztlich, dass der Anstieg der Zinsen für Bundesanleihen größere Auswirkungen haben wird, als von dem einen oder der anderen vermutet. Gerade für zukünftige Baukredite und im Bereich der in wenigen Jahren auslaufenden Anschlussfinanzierung könnte es jetzt an der Zeit sein, zu handeln und sich die noch günstigen Zinsen für Baufinanzierungen mit einem Forward-Darlehen zu sichern.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC