Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Banken / Kapitalmarkt / News

Planspiel Börse der Sparkassen 2013

07. Oktober 2013 –

Inzwischen ist es die 31. Runde des Planspiels Börse der Sparkassen und Schüler und Studenten sind europaweit dazu aufgerufen, innerhalb von zehn Wochen aus ihrem virtuellen Startkapital deutlich mehr zu machen durch den richtigen Kauf und Verkauf von Wertpapieren.

Bis zum 11. Dezember 2013 läuft das diesjährige Planspiel Börse der Sparkassen, dabei erhalten Schüler ein Startkapital von 50.000 Euro, Studenten in Höhe von 100.000 Euro. Am Ende des Spiels werden sowohl die Depots ausgezeichnet, welche die beste Performance erringen konnten als auch die Gruppen, die „die den höchsten Nachhaltigkeitsertrag erwirtschaften konnten“, wie der Deutsche Sparkassen- und Giroverband über den Wettbewerb schreibt.

Georg Fahrenschon, der Präsident des DSGV über das aktuelle Planspiel der Sparkassen: „Je besser sich junge Menschen mit Wirtschaft und Aktienmärkten auskennen, desto leichter fällt es ihnen später, eigene Anlageentscheidungen zu treffen. Sparkassen nehmen sich daher viel Zeit, um die nächste Generation mit Wertpapieranlagen vertraut zu machen. Wir sehen darin einen wichtigen Beitrag für eine neue Wertpapierkultur in Deutschland“.

Laut Aussage des DSGV zählt das Planspiel inzwischen zu den in Europa erfolgreichsten Wirtschaftslernspielen. Weit über 100.000 Jugendliche machen Jahr für Jahr mit bei dem Planspiel der Sparkassen, und in diesem Jahr gibt es noch mehr neue digitale Möglichkeiten für das Spiel mit dem Kauf und Verkauf von Wertpapieren. So können die Spielteilnehmer Aufträge für den Handel mit den Papieren per Smartphone oder iPad aufgeben und den Stand ihrer Wertpapierdepots mobil abfragen. Zudem gibt es die Möglichkeit, 24 Stunden am Tag sowohl die Kursinformationen wie auch die Informationen über die börsengelisteten Unternehmen im Internet anzusehen auf den Seite des Planspiel der Sparkassen. Zudem können auch die Neuigkeiten wie auch die Tipps zum Planspiel auf Facebook und Twitter verfolgt werden.

Damit ist das Planspiel der Sparkassen in diesem Jahr eine noch rundere Sache wie bisher, und dies wird auch wieder zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene dazu bewegen, an diesem Spiel in Sachen Börse teilzunehmen. Georg Fahrenschon dazu: „Die mobile und digitale Kommunikation sind Teil des Alltags von jungen Menschen und gehören selbstverständlich auch zum Planspiel Börse dazu. Die Sparkassen sind hier Vorreiter und haben den Anspruch, diesen Vorsprung zu halten und weiter auszubauen“.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC