Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Exportüberschuss im September 2013 mit neuem Rekord

08. November 2013 –

Deutschland ist ein Exportland – und der Außenhandel boomt! Wie das Statistische Bundesamt heute Vormittag mitteilte, steigen die deutschen Ausfuhren im September dieses Jahres um 3,6 Prozent an, wodurch ein neuer Rekord beim Exportüberschuss erwirtschaftet werden konnte.

Im September 2013 wurden laut Destatis Waren im Wert von 94,7 Milliarden Euro ausgeführt, einführt wurden indes Waren im Wert von 74,3 Milliarden Euro. Damit lagen die Ausfuhren um 3,6 Prozent höher als im September des vergangenen Jahres. Gesunken sind indes die Einfuhren, die um 0,3 Prozent zurückgingen. Damit ergibt sich bei der Außenhandelsbilanz für den September dieses Jahres ein neuer Rekordüberschuss. Dieser beträgt 20,4 Milliarden Euro und liegt damit höher als der bisher höchste Exportüberschuss, der im Juni 2008, kurz vor dem finalen Ausbruch der Finanzkrise, bei 19,8 Milliarden Euro gelegen hatte. Noch im vergangenen Jahr, im September 2012, hatte der Außenhandelsbilanzüberschuss bei nur 16,9 Milliarden Euro gelegen. Gegenüber August 2013 stiegen die Exporte im September um 1,7 Prozent an, die Importe indes sanken um 1,9 Prozent.

Die Ausfuhren in die anderen Länder der Europäischen Union stiegen dabei gegenüber dem Vorjahresmonat 5,4 Prozent an, die Einfuhren stiegen um 2,6 Prozent. Insgesamt wurden dabei in die anderen Mitgliedsstaaten der EUO waren im Wert von 54,8 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 48,2 Milliarden Euro einführt. In die Länder der Währungsunion wurden im September dieses Jahres Waren im Wert von 35,3 Milliarden Euro ausgeliefert, eingeführt wurden Waren im Wert von 33,0 Milliarden Euro. Damit stiegen die Ausfuhren in die Länder der Euro-Zone um 4,4 Prozent an, die Einfuhren stiegen gegenüber dem September 2012 um 1,8 Prozent an. Noch stärker war der Anstieg indes bei den Ausfuhren in die anderen Länder der EU, die nicht der Währungsunion angehören. Die Exporte in diese Staaten stiegen im September 2013 um 7,2 Prozent an, wobei der Wert der ausgeführten Waren 19,5 Milliarden Euro betrug. Die Einfuhren aus diesen Ländern betrugen mit einem Plus 4,4 Prozent und lagen bei 15,2 Milliarden Euro.

Und auch bei den Exporten in Drittländer (= Staaten außerhalb der EU) kam es zu einem Anstieg der Exporte. Hier stiegen die Ausfuhren um 1,2 Prozent, wodurch im September dieses Jahres Waren im Wert von 39,8 Milliarden Euro ausgeführt wurden. Eingeführt wurden aus diesen Ländern Waren im Wert von 26,1 Milliarden Euro, die Einfuhren aus den Drittländern nahmen dabei um 5,2 Prozent ab.

Grenzüberschreitende Transaktionen Milliarden Euro

Gegenstand der Nachweisung

September

Januar bis
September

August

September

Januar
bis
September

2013

2012

1 Ausfuhr insgesamt 94,7 818,0 85,0 91,4 825,1
2 Einfuhr insgesamt 74,3 670,2 71,7 74,5 680,0
Saldo der
3 Handelsbilanz  (1-2)  20,4  147,8  13,3  16,9  145,1
4 Dienstleistungsbilanz  – 1,2  – 6,8  – 3,6  – 0,9  – 4,9
5 Erwerbs-   und Vermögenseinkommen  5,6  45,3  6,6  6,5  44,3
6 Laufenden Übertragungen  – 3,1  – 33,7  – 3,7  – 3,2  – 30,9
7 Ergänzungen   zum  Außenhandel  – 2,1  – 17,6  – 2,5  – 2,3  – 20,2
8 Leistungsbilanz  (3+4+5+6+7)  19,7  135,1  10,1  17,0  133,4

Differenzen in den Summen können sich durch Rundungen ergeben.

Quelle Tabelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC