Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Erwerbstätigkeit im 3. Quartal 2013

19. November 2013 –

Die Zahl der Erwerbstätigen ist im 3. Quartal 2013 auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Dies ergaben die vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Damit ist die Erwerbstätigenzahl mit Arbeitsort in Deutschland, wie Destatis mitteilte, im 3. Quartal dieses Jahres erstmals über die Marke von 42 Millionen Erwerbstätigen geklettert. Gegenüber dem 3. Quartal 2012 stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 0,6 Prozent bzw. um 253.000 Erwerbstätige an.

Ebenfalls um 0,6 Prozent legte die Erwerbstätigenzahl im 3. Quartal dieses Jahres gegenüber dem 2. Quartal 2013 zu. Der Anstieg lag dabei bei 236.000 Personen, die den Sprung in die Erwerbstätigkeit geschafft haben. Gegenüber dem 3. Quartal 2012 waren es vor allem die Dienstleistungsbereiche, in denen Beschäftigungen gewonnen wurden. Bei den Unternehmensdienstleistern lag das Plus laut Destatis bei 2,2 Prozent bzw. 119.000 Personen. Bei den öffentlichen Dienstleistern, Erziehung und Gesundheit gab es ein Plus von 1,2 Prozent bzw. 111.000 Personen. Im Produzierenden Gewerbe (Zahl ohne Baugewerbe!) stieg die Erwerbstätigenzahl binnen eines Jahres indes nur um 6.000 Personen und damit nur um 0,1 Prozent. Seit dem 1. Quartal des vergangenen Jahres war dies der geringste Zuwachs bei der Zahl der Erwerbstätigen in diesem Bereich.

Eine Verbesserung zeigte sich indes im Bauhauptgewerbe, hier stieg die Erwerbstätigenzahl im 3. Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahresquartal um 24.000 Personen bzw. 1,0 Prozent. Der Grund hierfür dürfte sehr einfach zu benennen sein: die niedrigen Zinsen für Baufinanzierungen befeuern das Baugewerbe in Deutschland. Einen Rückgang um gleich 4,8 Prozent gab es indes im Bereich der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und in der Fischerei, binnen eines Jahres sank die Zahl der Erwerbstätigen hier um gleich 33.000 Personen.

Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Deutschland nach Wirtschaftsbereichen

Erwerbstätige mit Arbeitsort in Deutschland nach Wirtschaftsbereichen 1

Wirtschaftsbereich 2

2012

2012

2013

1. Vj

2. Vj

3. Vj

4. Vj

1. Vj

2. Vj

3. Vj

Personen in   1 000
Land- und   Forstwirtschaft, Fischerei 668 637 713 685 637 611 681 652
Produzierendes   Gewerbe ohne Baugewerbe 7 838 7 779 7 799 7 876 7 890 7 826 7 822 7 882
darunter:
Verarbeitendes   Gewerbe 7 274 7 216 7 234 7 312 7 326 7 273 7 264 7 322
Baugewerbe 2 460 2 383 2 454 2 501 2 498 2 399 2 469 2 525
Handel,   Verkehr, Gastgewerbe 9 579 9 476 9 570 9 617 9 655 9 478 9 587 9 646
Information   und Kommunikation 1 245 1 230 1 238 1 251 1 263 1 265 1 263 1 261
Finanz- und Versicherungsdienstleister 1 198 1 197 1 194 1 196 1 201 1 193 1 191 1 195
Grundstücks-   und Wohnungswesen 450 445 448 454 455 451 455 460
Unternehmensdienstleister 5 448 5 359 5 421 5 502 5 520 5 434 5 520 5 621
Öffentliche   Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 9 663 9 600 9 637 9 641 9 779 9 717 9 751 9 752
Sonstige   Dienstleister 3 059 3 039 3 071 3 056 3 063 3 039 3 057 3 038
Veränderung   gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in %
Land- und   Forstwirtschaft, Fischerei – 0,9 1,0 – 0,8 – 0,7 – 2,2 – 4,1 – 4,5 – 4,8
Produzierendes   Gewerbe ohne Baugewerbe 1,5 2,1 1,6 1,2 0,8 0,6 0,3 0,1
darunter:
Verarbeitendes   Gewerbe 1,6 2,2 1,7 1,3 1,0 0,8 0,4 0,1
Baugewerbe 1,5 2,3 1,7 1,3 0,8 0,7 0,6 1,0
Handel,   Verkehr, Gastgewerbe 0,8 1,3 0,9 0,6 0,5 0,0 0,2 0,3
Information   und Kommunikation 2,6 2,2 2,4 3,1 3,2 2,8 2,0 0,8
Finanz- und   Versicherungsdienstleister – 0,3 – 0,6 – 0,5 – 0,3 – 0,3 – 0,3 – 0,3 – 0,1
Grundstücks-   und Wohnungswesen 0,9 0,2 0,7 1,1 1,8 1,3 1,6 1,3
Unternehmensdienstleister 1,5 2,2 1,7 1,2 1,0 1,4 1,8 2,2
Öffentliche   Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 1,0 0,5 0,9 1,3 1,3 1,2 1,2 1,2
Sonstige   Dienstleister 0,9 1,0 1,0 0,9 0,2 0,0 – 0,5 – 0,6

1 Ergebnisse der Erwerbstätigenrechnung im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (Inlandskonzept); Jahres- und Quartalsdurchschnitte.
2 Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).
Vj = Vierteljahr

Quelle Tabelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC