Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News / Recht / Versicherung

Stichtag naht – Kfz-Versicherung rechtzeitig kündigen!

22. November 2013 –

Und es ist Schlussspurt in der Wechselphase für die Kfz-Versicherung! Nur noch wenige Tage, dann ist der Stichtag für die Kündigung der Autoversicherung erreicht, danach geht nichts mehr mit einem Versicherungswechsel – wenn nicht das Sonderkündigungsrecht zum Tragen kommt!

Bis zum 30. November 2013 muss die bisherige Kfz-Versicherung gekündigt werden, damit im kommenden Jahr unter einem neuen Autoversicherer gefahren werden kann. Bis zu diesem Tag muss das Kündigungsschreiben bei der Versicherung eingehen, damit der Wechsel zu einer neuen Kfz-Versicherung möglich ist. Dabei sollte zugleich jedoch auch der Postweg mit einberechnet werden. Wird das Schreiben mit der Kfz-Versicherungskündigung beispielsweise per Einschreiben verschickt, kann dies durchaus einige Tage länger dauern, da sich der Postweg durch die Sendeverfügung oft verlängert.

Der Versand per Einschreiben muss jedoch nicht sein, eine normale Briefmarke reicht auch. Wer jedoch bei der Kündigung der Kfz-Versicherung gerne einen Nachweis dafür hätte, dass er das entsprechende Schreiben verschickt hat, der kommt natürlich an einem Einschreiben nicht vorbei.

Und wer seine Autoversicherung auf Ende dieses Jahres kündigt, der benötigt natürlich für das kommende Jahr auch eine neue Versicherung für seinen Pkw, da in Deutschland Versicherungspflicht für die Kfz-Versicherung besteht. Um eine neue Versicherung zu finden, nutzen immer mehr Menschen so genannte Kfz-Rechner, wie es sie mannigfaltig im Internet zu finden gibt. Auch wir bieten natürlich einen solchen Kfz-Versicherungsvergleich an, mit dem zügig eine neue Autoversicherung gefunden werden kann, siehe hier.

Ist eine neue Kfz-Versicherung abgeschlossen für 2014, erfolgt der Übergang beider Versicherungen nahtlos und das Auto muss zwischendurch nicht plötzlich ein paar Tage oder Wochen stillstehen, weil kein Versicherungsschutz besteht. Ist dies nicht vorhanden, beispielsweise weil die alte Autoversicherung schon gekündigt, aber noch keine neue Versicherung gefunden wurde – und das Auto wird dennoch bewegt, stellt dies einen Strafbestand dar, der sehr teuer werden kann. Von der Pflicht zur vollen Bezahlung der Schäden im Falle eines verursachten Unfalls zudem abgesehen.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC