Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News / Wirtschaft

Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter an

07. Januar 2014 –

Nach den vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes lag die Zahl der Erwerbstätigen im November 2013 bei 42,2 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahresmonat November 2012 stieg die Erwerbstätigenzahl um 245.000 Personen und damit um 0,6 Prozent an. Bei der Zahl der Erwerbslosen gab es im November des vergangenen Jahres einen Rückgang von 94.000 Personen, die Erwerbslosenzahl lag damit auf nur noch 2,13 Millionen Personen.

Gegenüber dem Vormonat Oktober 2013, stieg die Zahl der Erwerbstätigen im November um 36.000 Personen und damit um 0,1 Prozent. Damit zeigt sich, dass die Wirtschaft in Deutschland weiter auf dem Vormarsch ist und sich unser Land immer weiter in Richtung Vollbeschäftigung bewegt.

Während andere Staaten in der Europäischen Union und vor allem in der Euro-Zone hart von der Finanzkrise und in deren Folge von der Eurokrise getroffen wurden, geht es Deutschland damit vergleichsweise immer noch sehr gut. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht, wobei die deutsche Wirtschaft derzeit vor allem von der Binnenwirtschaft profitiert, der Außenhandel jedoch mitunter zu kämpfen hat. Mit zu dem Wachstum trägt dabei auch der Einzelhandel bei, der laut Destatis im vergangenen Jahr zwischen 1,6 Prozent und 1,8 Prozent nominal mehr umgesetzt hat als noch 2012, was inflationsbereinigt eine Umsatzsteigerung zwischen 0,3 Prozent und 0,5 Prozent über dem Wert von 2011 liegen dürfte, laut Aussage des Statistischen Bundesamtes.

Arbeitskräfteerhebung: Erwerbslose und Erwerbstätige1

Merkmal

November
2013

Vormonat

Vorjahresmonat

Oktober
2013

Veränderung

November
2012

Veränderung

Originalwerte

in Millionen

in %

in Millionen

in %

Erwerbslose 2,13 2,16 – 1,4 2,22 – 4,1
Erwerbstätige 40,77 40,54 0,6 40,40 0,9
 

Anteile in %

in %

Anteile in %

in %

Erwerbslosenquote 2 5,0 5,1 – 2,0 5,2 – 3,8
Erwerbstätigenquote 3 64,8 64,4 0,6 64,1 1,1
bereinigte Ergebnisse 4

in Millionen

in %

in Millionen

in %

Erwerbslose 2,20 2,22 – 0,9 2,29 – 3,9
Erwerbstätige 40,50 40,45 0,1 40,10 1,0
 

Anteile in %

in %

Anteile in %

in %

Erwerbslosenquote2 5,2 5,2 0,0 5,4 – 3,7
darunter:
Männer 5,5 5,5 0,0 5,6 – 1,8
Frauen 4,8 4,8 0,0 5,1 – 5,9
Personen unter 25 Jahren 7,5 7,6 – 1,3 8,0 – 6,3
Personen 25 bis unter 75 Jahren 4,9 4,9 0,0 5,1 – 3,9
Erwerbstätigenquote 3 64,3 64,2 0,2 63,7 0,9

1 Personen in Privathaushalten im Alter von 15 bis 74 Jahren, ohne Grundwehr- und Zivildienstleistende.

2 Anteil der Erwerbslosen an den Erwerbspersonen (Erwerbstätige und Erwerbslose) im Alter von 15 bis 74 Jahren.

3 Anteil der Erwerbstätigen an allen Personen im Alter von 15 bis 74 Jahren.

4 Trend-Konjunktur-Komponente (Verfahren X-12-ARIMA unter Demetra+; Berechnung: Eurostat).

Quelle Tabelle: Destatis (Statistisches Bundesamt)

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC