Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Handel / News / Wirtschaft

Deutsche Exporte im November 2013

08. Januar 2014 –

Wie das Statistische Bundesamt heute bekanntgab, sind die Exporte im November 2013 wieder angestiegen – und dies sowohl im Vorjahresvergleich wie im Vergleich mit dem Vormonat Oktober.

Gegenüber November 2012 stiegen die Ausfuhren im November des vergangenen Jahres um 1,0 Prozent, dabei wurden Waren im Wert von 94,6 Milliarden Euro exportiert. Eingeführt wurden Waren im Wert von 76,5 Milliarden Euro, was einen Rückgang von 0,4 Prozent bedeutet gegenüber dem Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat, Oktober 2013, stiegen die Exporte im November um 0,3 Prozent an, die Importe sanken indes um 1,1 Prozent.

Damit schloss die Außenhandelsbilanz im November des vergangenen Jahres mit einem Überschuss von 18,1 Milliarden Euro ab, der Außenhandelsbilanzüberschuss im November 2013 lag damit Kalender- und saisonbereinigt bei 17,8 Milliarden Euro, so Destatis. Im Vorjahresmonat hatte der Überschuss mit 16,9 Milliarden Euro deutlich unter dem Ergebnis vom November 2013 gelegen. Die Leistungsbilanz schloss für den November des vergangenen Jahres mit einem Überschuss von 21,6 Milliarden Euro ab. Noch im Jahr zuvor hatte die Leistungsbilanz einen Überschuss von „nur“ 17,8 Milliarden Euro betragen.

Waren wurden dabei in die Mitgliedstaaten der Europäischen Union ausgeführt Waren im Wert von 53,4 Milliarden Euro, einführt wurden aus den anderen EU-Staaten Waren im Wert von 49,8 Milliarden Euro. Im November 2013 wurden in die Länder der Euro-Zone Waren im Wert von 34,3 Milliarden Euro ausgeliefert, was zum Vorjahresmonat ein Plus von 0,1 Prozent bedeutet, eingeführt wurden Waren aus diesen Ländern im Wert von 34,1 Milliarden Euro, was ein Minus von 1,0 Prozent bedeutet. In die anderen EU-Länder, die nicht Mitglied in der Euro-Zone sind, wurden Waren im Wert von 19,1 Milliarden Euro exportiert, was ein Plus von 4,9 Prozent bedeutet, eingeführt wurden aus diesen Staaten Waren im Wert von 15,7 Milliarden Euro, was eine Zunahme von 2,1 Prozent bedeutet gegenüber dem November 2012.

In die Drittländer und damit die Länder außerhalb der EU, wurden im November 2013 Waren im Wert von 41,2 Milliarden Euro ausgeführt, eingeführt wurden aus diesen Staaten Waren im Wert von 26,7 Milliarden. Damit blieben die Ausfuhren in Drittländer im Vergleich zu November 2012 fast unverändert, die Einfuhren gingen indes um 1,0 Prozent zurück.

Außenhandel Deutschland Grenzüberschreitende Transaktionen in Milliarden Euro

Gegenstand der Nachweisung

November

Januar bis
November

Oktober

November

Januar
bis
November

2013

2012

1   Ausfuhr insgesamt 94,6 1 011,7 99,1 93,7 1 017,2
2   Einfuhr insgesamt 76,5 828,0 81,3 76,8 839,3
Saldo der
3   Handelsbilanz  (1-2) 18,1  183,7  17,9  16,9  177,9
4   Dienstleistungsbilanz  1,8  – 5,0  – 0,8  0,2  – 6,2
5   Erwerbs- und Vermögenseinkommen  7,2  59,2  6,6  6,5 57,7
6   Laufenden Übertragungen  – 2,6  – 39,5  – 3,1  – 3,1  – 37,3
7   Ergänzungen zum  Außenhandel  – 2,8  – 22,5  – 1,8  – 2,7  – 25,3
8   Leistungsbilanz  (3+4+5+6+7)  21,6  175,9 18,8  17,8  166,8

Quelle Tabelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC