Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

comdirect Gruppe Monatszahlen Januar 2014

07. Februar 2014 –

comdirect mit Zuwachs bei Privatkunden, und Abgängen bei Geschäftskunden, dies ist das, was aus den heute von der Direktbank veröffentlichten Monatszahlen für Januar 2014 herauszulesen ist.

Zunahme der Privatkunden vs. Abnahme der Geschäftskunden

Während die Zahl der Privatkunden der Commerzbank-Tochter von 1.823.579 Kunden auf 1.828.359 Kunden um 4.780 Kunden zunahm, sank die Zahl der Geschäftskunden um 4.777 Kunden, von bislang über eine Million Kunden (1.001.488 Kunden) mit nur noch 996.711 Kunden unter die Millionenmarke. Damit lag die Zahl der Neukunden der comdirect Gruppe im ersten Monat dieses Jahres bei nur noch drei, was sich für eine Bank, die dazu auch noch rege Werbung für ihre Dienste macht, alles andere als gut anfühlen dürfte.

Bei den Privatkunden stieg die Anzahl der Depots dabei von 839.945 Depots im Dezember 2013 um 2.259 Depots auf 842.204 Depots im Januar 2014. Und auch bei der Anzahl der Girokonten gab es einen Zuwachs um 6.788 Konten auf nunmehr 1.049.980 Girokonten von Privatkunden. Bei den comdirect Tagesgeld PLUS-Konten gab es ebenfalls einen Anstieg von bislang 1.461.180 Tagesgeldkonten um 4.709 Tagesgeldkonten auf 1.466.180 Tagesgeld PLUS-Konten auf Ende Januar dieses Jahres.

Einen deutlichen Anstieg gab es bei der Anzahl der ausgeführten Order über die Depots von Privatkunden bei der comdirect. Hier wurde die Millionenmarke geknackt und während die Orderzahl im Dezember des vergangenen Jahres noch bei 791.234 gelegen hatte, stieg sie im Januar stark an auf 1.066.117 Order, was einen Anstieg von 274.883 Order bedeutet – und damit mehr als eine Viertelmillion ausgeführte Order mehr als noch im vergangenen Monat.

comdirect punktet mit Depots

Das Depotvolumen stieg bei den Privatkunden der comdirect im Januar 2014 demnach auch an um 100 Millionen Euro auf 18,66 Milliarden Euro. Einen Rückgang gab es indes beim Einlagevolumen, dieses sank um 140 Millionen Euro auf nur noch 13,19 Milliarden Euro.

Dies zeigt, dass die comdirect derzeit vor allem mit ihrem Depot punkten kann. Der steile Anstieg der ausgeführten Order bei den Privatkundendepots macht deutlich, dass die Anlage in Aktien und Wertpapiere immer attraktiver wird. Dies dürfte jedoch nicht nur an den stark angestiegenen Aktienkursen der letzten Wochen liegen, sondern auch an dem anhaltenden Niedrigzinsniveau, das den Sparern in Deutschland nach wie vor zu schaffen macht.

comdirect Gruppe Monatszahlen Januar 2014

 

Jan 14

Dez 13

Veränderungen zum Vormonat +/-

comdirect Gruppe

     
Anzahl Kunden

2.825.070

2.825.067

3

Anzahl Depots

1.694.399

1.697.006

-2.607

Betreutes Kundenvermögen

54,59

55,05

-0,46

(in Mrd. Euro)

B2C – comdirect bank

     
Anzahl Kunden

1.828.359

1.823.579

4.780

Anzahl Depots

842.204

839.945

2.259

Anzahl Girokonten

1.049.980

1.043.192

6.788

Anzahl Tagesgeld PLUS-Konten

1.466.180

1.461.471

4.709

Anzahl ausgeführte Orders

1.066.117

791.234

274.883

Betreutes Kundenvermögen

31,84

31,89

-0,05

(in Mrd. Euro)
davon: Depotvolumen

18,66

18,56

0,1

(in Mrd. Euro)
davon: Einlagevolumen

13,19

13,33

-0,14

(in Mrd. Euro)

B2B – ebase

     
Anzahl Kunden

996.711

1.001.488

-4.777

Betreutes Kundenvermögen

22,75

23,16

-0,41

(in Mrd. Euro)

 

comdirect Gruppe: B2C und B2B
B2C: comdirect bank AG
B2B: ebase GmbH

 

Quelle Zahlen: comdirect

 

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC