Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Allianz steigert in 2013 Umsatz und operatives Ergebnis

27. Februar 2014 –

Die heute von der Allianz bekanntgegebenen Geschäftszahlen für das Jahr 2013 zeugen von guten Ergebnissen. Der Umsatz ist im vergangenen Jahr auf 110,8 Milliarden Euro gewachsen und damit um 4,1 Prozent gestiegen. Das operative Ergebnis stieg auf 10,1 Milliarden Euro und damit um 7,8 Prozent. Damit wuchs der Jahresüberschuss auf 6,0 Milliarden Euro und damit um 14,6 Prozent.

Dividende für Allianz-Aktie mit zweistelligem Anstieg

Während andere Aktiengesellschaften ihre Dividende nach unten schrauben, sieht es bei der Allianz anders aus. Hier wird es einen Dividenden-Vorschlag geben, der sich sehen lassen kann: mit einem zweistelligen Anstieg. Die von der Versicherungsgruppe anvisierte Dividende soll bei 5,30 Euro je Aktie liegen und damit um 18 Prozent höher als noch im vergangenen Jahr.

Wie die Allianz bekanntgab, lag die Solvabilitätsquote bei 182 Prozent, die Versicherungsgruppe hat damit einen hohen Anteil an Eigenmitteln zu verzeichnen. Für das operative Ergebnis 2014 wurde eine Prognose von 10,0 Milliarden Euro ausgegeben, mit einem Plus oder Minus von 500 Millionen Euro, womit diese Ergebnis für das laufende Jahr etwa auf dem Ergebnis des Vorjahreswertes erwartet wird.

Fortsetzung des Wachstums

Während andere Versicherer zu kämpfen haben, unter anderem mit den hohen Garantiezinsen aus alten Lebensversicherungsverträgen, geht es der Allianz vergleichsweise gut. Das Wachstum hat sich im Geschäftsjahr 2013 weiter vorgesetzt, wie die heute vorgestellten vorläufigen Zahlen zeigen. Der Umsatz erreichte dabei mit 110,8 Milliarden Euro einen neuen Höchststand, so die Versicherungsgruppe.

Im Vorjahr hatte dieser noch bei 106,4 Milliarden Euro gelegen. Damit erhöhte sich der Umsatz um 4,1 Prozent, bereinigt um Wechselkurseffekte und Konsolidierungseffekte sogar um 4,7 Prozent. Zudem gab es einen Anstieg bei der Zahl der Kunden, die binnen eines Jahres um fünf Millionen auf insgesamt mehr als 83 Millionen Kunden anstieg.

Operatives Ergebnis steigt auf über 10 Milliarden Euro

Nachdem das operative Ergebnis in 2012 noch bei nur 9,3 Milliarden Euro gelegen hatte, stieg es in 2013 auf 10,1 Milliarden Euro. Dies bedeutete im Vorjahresvergleich einen Anstieg von 7,8 Prozent. Der Jahresüberschuss, der dabei auf Anteilseigner entfällt, erhöhte sich mit 14,6 Prozent sogar noch deutlich und lag nach 5,2 Milliarden Euro im Vorjahr im vergangenen Jahr auf 6,0 Milliarden Euro.

Wie die Allianz bekanntgab, stieg das operative Ergebnis im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung im Vergleich zu 2012 an, obwohl höhere Leistungen an Kunden nach Naturkatastrophen ausgezahlt werden mussten. Im Bereich der Lebensversicherung und der Krankenversicherung gab es einen Anstieg bei den Prämieneinnahmen, und dies „obwohl volatile Kapitalmärkte auf das operative Ergebnis Druck ausübten“, so die Allianz heute bei der Bekanntgabe der Geschäftszahlen vom vergangenen Jahr.

Allianz erzielt sehr gutes Ergebnis trotz „herausforderndem Umfeld“

Michael Diekmann, der Vorstandsvorsitzender der Allianz SE, gab sich anhand der heute vorgestellten Zahlen vom Geschäftsjahr 2013 auch positiv gestimmt:

„In einem politisch und wirtschaftlich herausfordernden Umfeld erzielte die Allianz 2013 ein sehr gutes Ergebnis und dieses Niveau wollen wir auch in diesem Jahr halten. Wir gehen daher für 2014 von einem operativen Ergebnis von 10,0 Milliarden Euro aus, plus/minus 500 Millionen Euro. Das Umfeld bleibt auch 2014 herausfordernd, aber unsere bisherige Leistung zeigt, dass wir mit unserer drei-Segmente-Strategie gut aufgestellt sind.”

Allianz-Aktie fällt trotz gutem Ergebnis

Die Allianz hat heute ein gutes Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 vorgelegt, dennoch sind die Anleger nicht zufrieden. Auch nicht die Vorstellung einer deutlich gestiegenen Dividende erfreut das Herz der Aktionäre, die Allianz-Aktie fällt heute, und dies nicht gerade wenig.

Im Moment liegt die Aktie der Allianz auf nur noch 128,05 Euro, was ein Minus von 2,95 Euro je Papier und einen Rückgang von 2,25 Prozent bedeutet. Warum die Anleger die Allianz-Aktie heute aus ihren Depots werden, wissen wir nicht, doch der Kursrutsch nach der Bekanntgabe der Zahlen weist nicht gerade auf freudig gestimmte Anleger hin.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC