Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


News

Energiepreise in Deutschland mit hohen Unterschieden

25. April 2014 –

Die Kosten für Energie, das heißt für Strom und Gas sowie Heizung, sind in Deutschland hoch und werden aller Voraussicht nach in den kommenden Monaten und Jahren weiter steigen. Doch bereits jetzt zeigt sich, dass durch die hohen Energiepreise eine deutliche Bündelung der Kaufkraft der Verbraucher stattfindet. Wie eine aktuelle Analyse von CHECK24.de ergab, geben die in Ein-Personen-Haushalten lebenden Bundesbürger in bis zu 6,7 Prozent ihr Kaufkraft für Strom und Gas aus.

Ausgaben für Strom und Gas im Osten höher

Während die Verbraucher im Westen durchschnittlich bis zu 5,0 Prozent ihrer Ausgaben für Strom und Gas aufwenden müssen, sieht dies im Osten Deutschlands noch dramatischer aus. Hier fallen durchschnittlich bis zu 6,4 Prozent der Kaufkraft der Verbraucher für Strom und Gaszahlungen an.

Am meisten müssen dabei die Verbraucher bezahlen, die in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen leben, hier werden durchschnittlich jeweils 6,7 Prozent für Energiekosten fällig. Besonders niedrig liegen die Preise für Strom und Gas indes in Hamburg. In der Hansestadt müssen gerade mal durchschnittlich 4,5 Prozent der Kaufkraft für Energie ausgegeben werden.

Energiepreise: hohe Unterschiede zwischen den Bundesländern

Je nach Bundesland sind die Preise für Strom und Gas sehr unterschiedlich, und können sogar bis zu 18 Prozent variieren, wie CHECK24 in seiner Analyse herausfand. Bei der Kaufkraft der Verbraucher sind die Unterschiede sogar noch gravierender, diese liegen bei bis zu 54 Prozent.

Dies zeigt, wie uneinheitlich die Energiepreise wie auch die Einkommen in Deutschland sind. Und wie wichtig es vor allem für die Verbraucher ist, die mit wenig Kaufkraft, aber hohen Preisen für Strom und Gas leben müssen, einen Anbieterwechsel in Betracht zu ziehen.

Sparen beim Strom- und Gasanbieterwechsel

Wie das Vergleichsportal in seiner aktuellen Analyse zudem herausfand, kann ein Wechsel des Anbieters im Bereich Strom und Gas bis zu 21 Prozent an Ersparnis bringen. Dies gilt zumindest für die Verbraucher in Berlin.

Aber auch andere Strom- und Gaskunden können bei einem Anbieterwechsel den einen oder anderen Euro sparen. Zumindest wenn sie sich die Mühe machen, mehrere Energieversorger und deren Preise für Strom und Gas miteinander zu vergleichen und nicht nur aus Bequemlichkeit und Gewohnheit bei den Stadtwerken oder dem ortsansässigen Energieversorger bleiben.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC