Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Versicherung

Kapitallebensversicherungen lohnen sich nicht mehr

12. Dezember 2012 –

Bereits vor einer Weile hatten wir davon berichtet, dass die Kapitallebensversicherung immer mehr zum Auslaufmodell wird, gestern hat nun auch die renommierte Stiftung Warentest unsere Meinung bestätigt: Kapitallebensversicherungen lohnen sich nicht mehr, zumindest wenn es sich um Neuverträge für diese Art von Lebensversicherungen handelt.

Während früher abgeschlossene Kapital-LV Verträge immer noch gut verzinst sind und dank eines hohen Garantiezinses und hoher Überschussbeteiligungen eine durchaus attraktive Verzinsung bieten in diesen eher zinsschwachen Zeiten, wurden Neuverträge mit voller Wucht von den Auswirkungen der Schuldenkrise getroffen. Der Garantiezins ist in den vergangenen Jahren gleich mehrfach gekürzt worden und liegt mittlerweile bei nur noch 1,75 Prozent p.a. und immer mehr Versicherer kappen inzwischen bei der Überschussbeteiligung, wie beispielsweise die Allianz und die Ergo.
Nach und nach geht es dadurch bergab mit den Zinsen, während Kapitallebensversicherungen auch weiterhin mit der Kritik der hohen Kosten leben müssen. Denn diese sollten bei dem Abschluss einer Lebensversicherung immer auch bedacht werden, da dies letztlich keine kostenlose Geldanlage ist, wie zum Beispiel Tagesgeldkonten und Festgelder.

Doch die mehrfache Senkung des Garantiezinses und die erneute Kappung der Überschussbeteiligung bei gleich mehreren Versicherungsunternehmen sind nicht die einzigen schlechten Nachrichten in Sachen Kapitallebensversicherung. Die Lebensversicherer wollen zudem die Kunden-Beteiligung an ihren stillen Reserven einschränken, aufgrund eines Beschluss des Bundestages. Ab 21. Dezember dieses Jahres, ausgerechnet auch noch an dem Tag, ab dem Unisex-Tarife für Versicherungen Pflicht sind auch in Deutschland (siehe dazu auch die Ausführungen auf http://www.krankenkassen.net/unisex-tarife.html), müssen die Versicherer ihre Versicherten nicht mehr mit 50 Prozent an den Bewertungsreserven beteiligen, wie es seit dem Jahr 2008 der Fall ist. Nur für so genannte Härtefälle, wie auch immer diese aussehen mögen, sollen eventuell mögliche Ausnahmeregelungen gelten.

Und eine weitere Neuerung könnte das baldige Aus der Lebensversicherung als Anlageform bedeuten: der bislang über die gesamte Laufzeit des Versicherungsvertrags für die Kapitallebensversicherung geltende Garantiezins wird möglicherweise bald einer zeitlichen Begrenzung unterliegen. Dies bedeutet in zinsschwachen Zeiten, wie wir sie derzeit erleben, ein Absinken des vormals über Jahre hinweg garantierten Zinssatzes für das in der Lebensversicherung angesparte Kapital an der Tagesordnung sein könnte. Ob der Garantiezins hingegen bei steigendem Zinsniveau für andere Sparprodukte automatisch mitziehen würde, ist jedoch bislang nicht absehbar.

Nach und nach werden kapitalbildende Lebensversicherungen durch die zahlreichen Änderungen wohl wirklich zum Auslaufmodell, was zu einer deutlich höheren Bereitschaft der Kündigung oder Beleihung führen wird. Portale wie http://www.lebensversicherung-verkaufen.net/ berichten schon jetzt von einem signifikanten Anstieg der Nachfrage verunsicherter Verbraucher. Bereits jetzt lohnt sich eine solche Kapital-LV kaum aufgrund der hohen Kosten der Versicherung. Zusammengenommen mit dem stark gesunkenen Garantiezins sind andere Anlageprodukte inzwischen durchaus interessanter, selbst wenn diese im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung nur bis zu einem Freibetrag, dem Sparerpauschbetrag, von der Steuer befreit sind. Wer sparen und für den Todesfall vorsorgen möchte, der ist derzeit eher weniger gut beraten mit einer solchen Art von Lebensversicherung, deutlich empfehlenswerter ist es, auf der einen Seite auf eine Risikolebensversicherung zu setzen, die den Todesfall absichert und auf der anderen Seite Kapital lieber als gut verzinstes Festgeld (derzeit am besten mit einer mittleren Laufzeit) anzulegen und von höheren Zinsen zu profitieren als von einem vergleichsweise deutlich niedrigeren Garantiezins bei der Kapitallebensversicherung. Entsprechende Festgeldvergleiche finden interessierte Leser zum Beispiel hier:

http://www.festgeldkonto.com/festgeld-vergleich/

http://www.festgeld.com/festgeld-vergleich.html

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC