Logo
DenizBank Festgeld Standard 468x60


Wirtschaft

Tipps für die richtige Suche nach einem neuen Stromanbieter

22. Mai 2013 –

Die Branche der Stromanbieter hat in den vergangenen Monaten stark gelitten unter den Pleiten der Strom-Discounter TelDaFax und Flexstrom. Viele Verbraucher haben nun Angst, den eigenen Stromanbieter zu wechseln, um nicht einen Teil ihres Geldes zu verlieren. Dabei gibt es auf der Suche nach einem neuen Stromanbieter einige Tipps, die dabei helfen können, den richtigen Anbieter zu finden und schwarze Schafe frühzeitig aus der eigenen Auswahl entfernen zu können.

Finger weg von Stromtarifen mit Bonus!

Bonuszahlungen sind immer etwas Schönes. Sie sind beliebt, und sie locken in den unterschiedlichen Bereichen immer wieder gerne auch neue Kunden an. Doch mitunter hat ein solcher Bonus einen Haken – zumindest meist dann, wenn es sich beim Anbieter um einen Stromversorger handelt. Denn ein Bonus kann noch so verlockend klingen, zur eigentlichen Auszahlung kommt er jedoch nur selten, da sich die Anbieter hier nur zu gerne querlegen und dann diverse Gründe dafür finden, den Bonus dann doch nicht zahlen zu müssen.

Wer günstiger fahren möchte, der verzichtet auf solche Bonusangebote und sieht sich lieber nach richtigen Angeboten um, bei denen der vermeintliche Bonus beispielsweise noch nicht in den Strompreis eingerechnet wurde.

Vorsicht bei Vorkasse!

Wenn ein Stromanbieter seinen Strom nur über Vorkasse anbietet, sollten Verbraucher lieber die Finger weglassen von diesem Angebot, mag es auf den ersten Blick auch noch so günstig erscheinen. Vorkasse hat den Nachteil, dass sie im Falle einer Pleite des Stromanbieters weg ist und mangels Konkursmasse meist auch nicht mehr wieder zurückgeholt werden kann.

Ein guter Stromanbieter geht den Weg über ganz normale monatliche Abschlagszahlungen, wie sie jeder von uns kennt und sendet dann einmal im Jahr eine ordentliche Verbrauchsabrechnung, aus der sich dann entweder eine Nachzahlung ergibt oder eine Gutschrift, da zu viel gezahlt wurde. Dies ist seit Jahrzehnten gängige Praxis und wird von seriösen Anbietern auch 2013 so durchgeführt. Verbraucher sollten deshalb skeptisch werden, wenn zwar ein günstiger Strompreis angeboten wird, dieser aber nur über Vorkasse zu haben ist.

Strompreis vergleichen – mehr als einen Vergleichsrechner nutzen!

Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren auch Kritik an verschiedenen Vergleichsportalen laut. Zu sehr würde dabei mitunter nur auf die Provision geschaut, nicht aber auf die Verbraucher. Deshalb ist es empfehlenswert, beim Strompreis vergleichen mehr als einen Vergleichsrechner zu nutzen und sich nicht nur auf einen einzigen Strompreis Vergleich zu verlassen. Dennoch sind Strom Vergleichsrechner natürlich auch hilfreich, um erste Angebote von Stromanbietern sichten zu können. Wer entsprechend zugleich rein Stromtarife sucht, bei denen weder ein Bonus angeboten wird noch Vorkasse anfällt, der findet auch über einen Vergleich für Strom durchaus gute Angebote.

Kommentare sind geschlossen.




Copyright © 2009 – finanznachrichten.info – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung untersagt.

Sitemap  –  Kontakt  –  Impressum

CC